Chancen auf dem Arbeitsmarkt werden erhöht

Arbeitsamt schafft tausende neue Stellen wegen Flüchtlingen

Berlin - Mit rund 4600 zusätzlichen Stellen sollen sich Jobcenter und Arbeitsagenturen im kommenden Jahr um Flüchtlinge kümmern.

Das geht nach Angaben der SPD-Fraktion unter anderem aus einem Vermerk der Bundesregierung für den Sozialausschuss des Bundestags hervor. 2000 feste und 800 befristete Stellen seien für den Bereich der Grundsicherung vorgesehen, dazu kämen bis zu 1000 Stellen in kommunaler Verantwortung in dem Bereich. Im Bereich der Arbeitsförderung seien es knapp 600 feste und rund 200 befristete zusätzliche Stellen. Die SPD-Arbeitsmarktexpertin Katja Mast sagte der Deutschen Presse-Agentur, mit diesen 4600 neue Stellen würden die Chancen für Flüchtlinge auf dem Arbeitsmarkt erhöht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Macrons US-Besuch: Entspannung - bis Trump wortgewaltig dazwischengrätscht
Beim Empfang von Emmanuel Macron bemüht Donald Trump reichlich Pathos. Aber das kann nicht über die Unterschiede hinwegtäuschen. Macron wartet mit neuen Vorschlägen zum …
Macrons US-Besuch: Entspannung - bis Trump wortgewaltig dazwischengrätscht
In Bayerns Landesbehörden hängen künftig Kreuze
Schon in Klassenzimmern waren Kreuze ein Stein des Anstoßes. Bayern setzt jetzt noch eins drauf. Ministerpräsident Söder erntet dafür Kritik und Spott.
In Bayerns Landesbehörden hängen künftig Kreuze
Aufregung um das Kruzifix: Jetzt spricht Söder
Ab dem 1. Juni ist ein angebrachtes Kreuz in den Eingangsbereichen der Behörden Pflicht, das hat der Ministerrat per Verordnung beschlossen. Warum, das erklärt Markus …
Aufregung um das Kruzifix: Jetzt spricht Söder
Maas wirft Assad "menschenverachtendes Verhalten" vor
Der Militärschlag der Westmächte gegen Syrien erfolgte ohne Zustimmung des blockierten Sicherheitsrats der Vereinten Nationen. Bei einem Besuch bei den UN verteidigt …
Maas wirft Assad "menschenverachtendes Verhalten" vor

Kommentare