„Vollkommen deplatziert“

Tagesthemen auf Türkisch: ARD-Moderatorin erhitzt Gemüter - viele Zuschauer verstehen Hintergrund nicht

  • Marcus Giebel
    vonMarcus Giebel
    schließen

Die Eröffnungssequenz der „ARD“-Tagesthemen hat einen hohen Wiedererkennungswert - weil sie sich nur in Nuancen verändert. Für einen tierischen TV-Star wurde nun eine Ausnahme gemacht.

München - Wer am Freitagabend die „ARD“-Tagesthemen eingeschaltet hatte, dürfte wohl zunächst Augen und Ohren nicht getraut haben. Denn im Studio neben Moderatorin Pinar Atalay stand die bekannteste Maus des Landes, also die Zeichentrickfiugur aus der „Sendung mit der Maus“. Die Stimme, die den Sendungsbeginn ansagte, war ebenfalls ungewöhnlich.

Den schon hunderte Male gehörten Eröffnungssatz „Hier ist das Erste Deutsche Fernsehen mit den Tagesthemen“ sprach bei dieser Ausgabe Armin Maiwald, einer der Erfinder der Kindersendung mit der orangefarbenen und menschengroßen Kultfigur. Die feiert in diesem Jahr nämlich ihren 50. Geburtstag, sieht aber noch immer so jung und fidel aus wie zu ihren Anfangszeiten. Legenden altern eben nicht.

Tagesthemen auf Türkisch: „ARD“-Moderatorin mit besonderer Hommage an „Die Sendung mit der Maus“

Eine besondere Hommage an die Serie, von der bereits mehr als 2200 Folgen produziert wurden, hatte auch die „ARD“-Moderatorin Pinar Atalay parat. Die 42-Jährige sprach die Eröffnungssätze auf Türkisch. Hintergrund: Bei der „Sendung mit der Maus“ werden die Themen immer zweisprachig vorgestellt, wobei direkt danach aufgelöst wird, welcher Fremdsprache sich die Macher in der jeweiligen Ausgabe bedient haben.

Diese Huldigung der besonderen Art kann sich natürlich nicht jedem Tagesthemen-Freund direkt erschließen. Jedenfalls erregte Atalays Einlassung in Internet so manches Gemüt. Unter dem Facebook-Post des Clips wetterte ein User: „Pfui Daibel. Aber es war ja im ÖR schon länger zu sehen, wohin die Reise geht. Bitte kassiert aber die GEZ in der Türkei und nicht mehr hier.“

Ein anderer echauffierte sich: „Da sind die zwangseingetriebenen GEZ-Gebühren ja wieder sehr passend angelegt.“ Und ein dritter befand lapidar: „Das ist eine Tagesschau und keine Maussendung - die Tagesschau sollte von allen Bürgern in Deutschland verstanden werden, denn sie ist Teil des öffentlichen Rundfunks - eine fremdsprachige Ansage ist dort vollkommen deplatziert.“

Tagesthemen auf Türkisch: „Sitze gedanklich wieder im Schlafanzug sonntags vor dem Fernseher“

Weit mehr User feierten das Tagesthemen-Intro zu Ehren der Maus und ihrer Freunde dagegen überschwänglich. „Bei der Stimme von Armin Maiwald sitzt man gedanklich direkt wieder im Schlafanzug sonntags vor dem Fernseher“, jubilierte einer. Dieser hier war in seinem Element: „Wer versucht auch heute noch jedes Mal die Sprache zu erraten? Ich bin mittlerweile ziemlich gut darin, aber die indianischen Sprachen krieg‘ ich nicht zugeordnet.“

Und einige nahmen sich der Miesepeter an, die der Maus so gar nichts gönnten. So hieß es: „Boah, schon kriegen die Leute wieder Schnappatmung, weil Pinar Atalay, wie die Maus auch zu Beginn jeder Sendung, in einer Fremdsprache (omg Türkisch) anmoderiert hat.“

ARD-Tagesthemen auf Türkisch: „Maus hat immer für Offenheit und Vielfalt gestanden“

Oder auch: „Die, die jetzt austicken, weil Pinar Atalay auf Türkisch die Maus anmoderiert, haben ganz offensichtlich die Maus noch nie gesehen!? Aber das war eigentlich vorher schon klar, denn die Maus hat immer für Offenheit, Vielfalt, Völkerverständigung, Neugier und Wissen gestanden und da wäre sicher was abgefärbt, schade!“

Alles in allem zeigt sich aber: Die Aktion kam sehr gut an. Und auch die Maus dürfte sehr gerührt gewesen sein. (mg)

Erst kürzlich überraschten die Moderatoren der Tagesschau mit einem Tanz zu einem Rap-Song - es ging um eine Challenge. Einen emotionalen Abschied feierte im Dezember Tagesschau-Moderator Jan Hofer nach 36 Jahren.

Rubriklistenbild: © Screenshot Facebook

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare