Notarzteinsatz: Ausfälle und Verspätungen auf diesen U-Bahn-Linien

Notarzteinsatz: Ausfälle und Verspätungen auf diesen U-Bahn-Linien
+

Verheerender Chemiewaffen-Einsatz

Asselborn: Lage in Syrien erinnert ans tiefe Mittelalter

Der luxemburgische Außenminister Jean Asselborn ist entsetzt über die aktuelle Lage in Syrien.  „Wir sind wieder im Mittelalter, im tiefen Mittelalter.“

Der luxemburgische Außenminister Jean Asselborn hat sich entsetzt über Berichte über einen Chemiewaffeneinsatz in der umkämpften Rebellenprovinz Ost-Ghuta gezeigt. In der Region werde gegen die elementarsten Regeln der Menschlichkeit verstoßen, sagte Asselborn am Montag am Rande eines EU-Außenministertreffens in Brüssel.

Es sei eine Schande, wie dort mit den Menschen umgegangen werde. „Wir sind wieder im Mittelalter, im tiefen Mittelalter“, sagte Asselborn. Es gebe „Gewalt, nur Gewalt“.

Asselborn forderte den Iran und Russland, aber auch die USA und die Türkei auf, ihre Möglichkeiten und ihren Einfluss zu nutzen, um die „Barbarei“ in Syrien zu stoppen. Die am Samstag verabschiedete Resolution des UN-Sicherheitsrats für eine Waffenruhe sehe ja keine Sanktionsmöglichkeiten vor, sagte Asselborn.

Die Berichte über einen Chemiewaffeneinsatz in Ost-Ghuta stammen von Aktivisten und Oppositionellen. Ihren Angaben zufolge soll bei einem Beschuss des Ortes Al-Schafuniah mit Chlorgas am Sonntagabend ein Kind ums Leben gekommen sein. 18 weitere Menschen seien verletzt worden. Für den Angriff werden von den Rebellen syrische Regierungstruppen verantwortlich gemacht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brexit-Chaos: Minister wollten May stürzen - die wehrt Putschversuch ab
Eine Demo gegen den Brexit in London ist offenbar zu „einer der größten Protestmärsche in der Geschichte Großbritanniens“ geworden. Kabinettsmitglieder planen derweil …
Brexit-Chaos: Minister wollten May stürzen - die wehrt Putschversuch ab
Haus nordöstlich von Tel Aviv von Rakete getroffen
Ein Haus nordöstlich von Tel Aviv wird direkt von einer Rakete getroffen, sieben Menschen verletzt. Das Geschoss wurde offensichtlich aus dem Gazastreifen abgefeuert. …
Haus nordöstlich von Tel Aviv von Rakete getroffen
„Wahlwerbung für Rechtspopulisten“: JU-Chef rechnet mit Merkel ab - und erntet Zorn aus eigener Partei
Der neue JU-Chef Tilman Kuban will das Profil der CDU schärfen - und schießt dabei übers Ziel hinaus. Sein Zitat von der „Gleichschaltung“ in der Partei sorgt für Zoff.
„Wahlwerbung für Rechtspopulisten“: JU-Chef rechnet mit Merkel ab - und erntet Zorn aus eigener Partei
Brexit-Debatte im britischen Parlament
Wird das Unterhaus in London in dieser Woche im Brexit-Streit eine Lösung finden? Wie lange kann sich Premierministerin Theresa May noch in ihrem Amt halten? Die …
Brexit-Debatte im britischen Parlament

Kommentare