15 Flüchtlinge pro 1000 Einwohner in jedem Ort

Asylbewerber: Grüne für Aufnahmequote

  • schließen

München – Bayerns Grüne wollen jene Städte und Gemeinden, die bislang keine Asylbewerber aufnehmen, dazu zwingen, künftig ebenfalls Unterkünfte bereitzustellen.

Jede Kommune solle vom Gesetzgeber verpflichtet werden, eine Mindestzahl an Flüchtlingen aufzunehmen, fordert Christine Kamm, asylpolitische Sprecherin der Landtagsfraktion im Gespräch mit unserer Zeitung.

Die Zahl der Asylsuchenden, die eine Kommune den Plänen zufolge aufnehmen muss, soll 1,5 Prozent der Bevölkerungszahl entsprechen. Würde eine solche Regelung bundesweit gelten, „könnten wir die für dieses Jahr prognostizierten 800 000 Menschen gut unterbringen“. Orte, die diese Quote bislang nicht erfüllen, sollen Kamm zufolge ein halbes Jahr Zeit als Übergangsfrist eingeräumt bekommen. „Bislang hat etwa ein Drittel der bayerischen Kommunen noch überhaupt keinen Flüchtling untergebracht.“ Falls 2015 mehr als 800.000 Flüchtlinge nach Deutschland kommen, könne die Quote auf 1,8 Prozent angehoben werden. Bislang halte eine erhebliche Zahl der Kommunen bei der Frage der Unterbringung „die Füße still“. Kamm verlangt: „Keiner darf sich wegducken.“ 

till

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Skurrile Wende: Seehofer präsentiert Stoiber und Waigel - statt klarer Worte
Für die CSU sollte es ein wichtiger Tag werden - Horst Seehofer wollte seine Zukunft klären. Stattdessen trat die Vergangenheit in Person von Theo Waigel und Edmund …
Skurrile Wende: Seehofer präsentiert Stoiber und Waigel - statt klarer Worte
Deutsche und Türken gedenken der Anschlagsopfer von Mölln
Vor 25 Jahren starben in Mölln erstmals nach 1945 wieder Menschen bei fremdenfeindlichen Anschlägen. Hoffentlich haben alle daraus gelernt, sagt der türkische …
Deutsche und Türken gedenken der Anschlagsopfer von Mölln
Kommentar: Seehofers fauler Zauber
Am Donnerstagabend werde hinsichtlich der CSU-Machtübergabe „alles klar“ sein, hatte Horst Seehofer noch am Nachmittag versprochen. Doch dann kam schon wieder alles …
Kommentar: Seehofers fauler Zauber
„Habe mich den Ratschlägen gebeugt“ - Seehofer erklärt seinen Sinneswandel
Am Nachmittag hieß es bereits, die Zukunft von Horst Seehofer in der CSU stehe fest. Am Ende kommt es anders - aber Seehofer lässt Raum für Spekulationen. Alle …
„Habe mich den Ratschlägen gebeugt“ - Seehofer erklärt seinen Sinneswandel

Kommentare