+
George Bush sen.

Zur Beobachtung

Atemnot: George Bush im Krankenhaus

Houston - Der frühere US-Präsident George Bush ist kurz vor Weihnachten ins Krankenhaus gebracht worden.

Der 90-Jährige habe am Abend unter Atemnot gelitten und sei vorsichtshalber in das Hospital der Methodisten nach Houston (Texas) gebracht worden, sagte ein Sprecher der Familie am Dienstag. Nach seinen Angaben wird Bush zunächst zur Beobachtung dort bleiben.

Bush, der von 1989 bis 1993 im Weißen Haus amtierte, zeigt sich nur noch selten in der Öffentlichkeit. Ende 2012 lag er mit einer schweren Bronchitis zwei Monate im Krankenhaus, vorübergehend wurde er auf der Intensivstation behandelt. Mittlerweile hat sich sein Gesundheitszustand wieder stabilisiert, allerdings sitzt er die meiste Zeit im Rollstuhl. Das hielt ihn aber nicht von einem Tandem-Fallschirmsprung zu seinem 90. Geburtstag im vergangenen Juni ab.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lebensstil der Trumps kommt Amerikaner teuer zu stehen
Washington - Amerikas neue First Family ist ungewöhnlich groß. Und das bekommen die Steuerzahler zu spüren. Denn überall, wohin es die Angehörigen des Trump-Clans zieht, …
Lebensstil der Trumps kommt Amerikaner teuer zu stehen
EU-Kommissarin warnt USA vor Handelskrieg
Brüssel - EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström hat die US-Regierung eindringlich vor einseitigen Handelsbeschränkungen wie etwa Importsteuern gewarnt. Bei einer …
EU-Kommissarin warnt USA vor Handelskrieg
Agenda 2010: Schulz kratzt an Schröders Erbe
Bielefeld - SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will an Kernstücke von Gerhard Schröders Agenda 2010 ran. Bei der SPD-Arbeitnehmerkonferenz in Bielefeld äußerte sich …
Agenda 2010: Schulz kratzt an Schröders Erbe
Kommentar: Weltgewandt und und kraftlos - Die zwei Merkels
Merkel erscheint derzeit wie zwei Personen: Als Fels in der globalen Brandung und als kraftlose Parteivorsitzende. Das könnte auch an ihrem politischen Umfeld liegen, …
Kommentar: Weltgewandt und und kraftlos - Die zwei Merkels

Kommentare