+
Das Atomkraftwerk Gundremmingen.

Atomkraftwerk vor dem Aus

Pläne zum Rückbau von Gundremmingen veröffentlicht

Gundremmingen - Die Pläne für den Rückbau von Block B des Atomkraftwerkes Gundremmingen können seit Montag im Internet eingesehen werden.

Wie das bayerische Umweltministerium berichtete, werden die Pläne bis zum 23. Dezember auch im Ministerium, bei der Verwaltungsgemeinschaft Offingen und im Landratsamt Günzburg öffentlich ausgelegt. Bürger können dann Einwände gegen den Abbau einreichen. Nach dem Atomgesetz erlischt die Genehmigung für Block B Ende 2017, Block C darf bis Dezember 2021 weiterbetrieben werden.

Block B soll ab 2018 zurückgebaut werden

Dennoch wollen die Energiekonzerne RWE und Eon, die den Meiler betreiben, Block B ab 2018 zurückbauen. Wie aus den Unterlagen hervorgeht, wird der Rückbau der Atomanlage bis in die 2030er Jahre dauern, der Abriss der restlichen Gebäude wird sich dann geschätzt noch bis etwa ins Jahr 2040 hinziehen. Atomkraftgegner kritisieren seit langem, dass das schwäbische Kraftwerk noch fünf Jahre am Netz bleiben darf. Sie fordern eine schnellere Abschaltung beider Blöcke.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was passiert, wenn ... ? Der Asyl-Streit der Union kurz erklärt
CDU und CSU zoffen sich im Asyl-Streit um Schlagworte, schnelle Maßnahmen und Fristen. Aber worum geht es eigentlich wirklich? Und was wären die Konsequenzen von …
Was passiert, wenn ... ? Der Asyl-Streit der Union kurz erklärt
Seehofer wirft deutschen Medien „Fake News“ vor - Scharfe Kritik: „In einer Reihe mit Donald Trump“
CSU-Chef Seehofer sorgt für neuen Zündstoff im Asyl-Streit: Er wirft den deutschen Medien die Verbreitung von „Fake News“ vor. Kritiker vergleichen ihn mit rechten …
Seehofer wirft deutschen Medien „Fake News“ vor - Scharfe Kritik: „In einer Reihe mit Donald Trump“
Irrfahrt auf dem Mittelmeer: Deutsches Schiff mit Flüchtlingen darf nirgends anlegen
Erneut ist ein Rettungsschiff mit vielen Migranten an Bord auf Irrfahrt auf dem Mittelmeer: Der deutsche Lifeline wird die Einfahrt in einen Hafen verweigert.
Irrfahrt auf dem Mittelmeer: Deutsches Schiff mit Flüchtlingen darf nirgends anlegen
Auch Malta verwehrt deutschem Rettungsschiff die Einfahrt
Italien macht Jagd auf private Seenotretter. Derweil sterben massenweise Migranten im Mittelmeer - und eine deutsche Hilfsorganisation irrt übers Meer. Für Innenminister …
Auch Malta verwehrt deutschem Rettungsschiff die Einfahrt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.