+
Das Atomkraftwerk Gundremmingen.

Atomkraftwerk vor dem Aus

Pläne zum Rückbau von Gundremmingen veröffentlicht

Gundremmingen - Die Pläne für den Rückbau von Block B des Atomkraftwerkes Gundremmingen können seit Montag im Internet eingesehen werden.

Wie das bayerische Umweltministerium berichtete, werden die Pläne bis zum 23. Dezember auch im Ministerium, bei der Verwaltungsgemeinschaft Offingen und im Landratsamt Günzburg öffentlich ausgelegt. Bürger können dann Einwände gegen den Abbau einreichen. Nach dem Atomgesetz erlischt die Genehmigung für Block B Ende 2017, Block C darf bis Dezember 2021 weiterbetrieben werden.

Block B soll ab 2018 zurückgebaut werden

Dennoch wollen die Energiekonzerne RWE und Eon, die den Meiler betreiben, Block B ab 2018 zurückbauen. Wie aus den Unterlagen hervorgeht, wird der Rückbau der Atomanlage bis in die 2030er Jahre dauern, der Abriss der restlichen Gebäude wird sich dann geschätzt noch bis etwa ins Jahr 2040 hinziehen. Atomkraftgegner kritisieren seit langem, dass das schwäbische Kraftwerk noch fünf Jahre am Netz bleiben darf. Sie fordern eine schnellere Abschaltung beider Blöcke.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Militärmanöver der USA und Südkoreas begonnen
Trotz der Spannungen mit Nordkorea haben die Streitkräfte der USA und Südkorea ihr jährliches gemeinsames Militärmanöver begonnen.
Militärmanöver der USA und Südkoreas begonnen
Niedersächsischer Landtag stimmt über Selbstauflösung ab
Knapp drei Wochen nach dem Verlust der Mehrheit für die rot-grüne Koalition in Niedersachsen entscheidet der Landtag in einer Sondersitzung über seine Auflösung. Damit …
Niedersächsischer Landtag stimmt über Selbstauflösung ab
Spanische Terrorermittler verfolgen neue Spur
Fünf Mitglieder der mutmaßlichen Terrorzelle von Barcelona wurden erschossen, vier festgenommen. Zwei weitere sind möglicherweise ebenfalls tot. Konnte sich der letzte …
Spanische Terrorermittler verfolgen neue Spur
Deutschlands Kurden-Vorsitzender im Interview: „Türkei ist unser Gegner“
Die deutschen Politiker gehen mit der Türkei immer schärfer ins Gericht. Das geht Ali Ertan Toprak, Vorsitzender der Kurdischen Gemeinde in Deutschland, jedoch nicht …
Deutschlands Kurden-Vorsitzender im Interview: „Türkei ist unser Gegner“

Kommentare