+
Die Verdächtigen sollen Anschläge auf öffentliche Orte, wie das Fußballstadion oder Straßenbahnen, geplant haben.

Öffentliche Orte im Visier

Attentate geplant: 30 Palästinenser festgenommen

Tel Aviv - Israelische Sicherheitskräfte haben dreißig Palästinenser festgenommen, die eine Serie von Anschlägen geplant haben sollen. Sie sollen einer Zelle der islamistischen Hamas angehören.

Israelische Sicherheitskräfte haben dreißig Palästinenser festgenommen, die eine Serie von Anschlägen geplant haben sollen. Wie israelische Medien unter Berufung auf den Inlandsgeheimdienst Shin Bet am Donnerstag berichteten, gehörten angeblich ein Fußballstadion und eine Bahnlinie in Jerusalem zu den Zielen.

Die Männer wurden nach Angaben des Shin Bet bereits im September verhaftet. Sie sollen demnach einer von der Türkei aus tätigen Zelle der islamistischen Palästinenserorganisation Hamas angehören. Im Besitz der zum Großteil aus dem Westjordanland stammenden Männer fanden die Sicherheitskräfte Sprengsätze und automatische Waffen. Die im Gaza-Streifen herrschende Hamas nahm zunächst keine Stellung.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump: Nordkorea kommt zurück auf Terrorliste
US-Präsident Donald Trump hat Nordkorea wieder nach zwei Jahrzehnten auf die Liste von Terror-Unterstützerstaaten gesetzt.
Trump: Nordkorea kommt zurück auf Terrorliste
Schwierige Präsidentschaftswahl in Chile
Der konservative Ex-Präsident Piñera gewinnt die erste Runde der Präsidentschaftswahl in Chile, verfehlt aber die absolute Mehrheit. Der Ausgang der Stichwahl gegen den …
Schwierige Präsidentschaftswahl in Chile
Merkel will es im Fall von Neuwahlen noch einmal wissen
Jamaika ausgeträumt, doch was kommt jetzt? Angela Merkel präferiert Neuwahlen gegenüber einer Minderheitsregierung und will sich dafür wieder zur Wahl stellen. …
Merkel will es im Fall von Neuwahlen noch einmal wissen
Grüne nach dem Jamaika-Aus: Alles wieder auf Anfang?
Mit CSU und FDP an einem Verhandlungstisch zu sitzen, war für die Grünen wahrlich kein Vergnügen - inhaltlich und überhaupt. Nun hofft die Ökopartei, dass die …
Grüne nach dem Jamaika-Aus: Alles wieder auf Anfang?

Kommentare