Auch CDU und SPD im Visier des Verfassungschutzes

Berlin - Der Verfassungsschutz hat anscheinend nicht nur die Linke im Bundestag ins Visier genommen. Nach neuen Informationen wurden auch Abgeordnete von CDU und SPD erfasst.

Zwischen 1987 und 2002 finden sich im Nachrichtlichen Informationssystem (Nadis) Hinweise auf insgesamt zehn CDU- und SPD-Abgeordnete, wie aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Grünen-Fraktion aus dem Oktober 2009 hervorgeht. Die Hinweise betrafen demnach “Verdachtsfälle im Zusammenhang mit geheimdienstlichen Tätigkeiten“.

Nach Angaben der Bundesregierung werden verfassungsschutzrechtlich relevante Informationen mit Hinweis auf die jeweilige Aktenfundstelle im Verfassungsschutzverbund Nachrichtendienstliches Informationssystem (NADIS) erfasst.

Insgesamt ergab eine Auswertung zwischen der 9. Legislaturperiode (ab 1980) und der 16. Wahlperiode (bis 2009) Hinweise auf 40 Abgeordnete, 30 davon im Zusammenhang mit der Linkspartei und ihrer Vorgängerorganisation PDS. Zu Abgeordneten der Grünen und der FDP finden sich keine Angaben.

dapd

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Reiter widerspricht Bundes-SPD: Münchner KoKo-Modell nix für Berlin
Der SPD-Vorschlag einer sogenannten KoKo im Bund sorgt für unterschiedliche Reaktionen. In München funktioniert eine solche Regierungsform seit fast vier Jahren …
Reiter widerspricht Bundes-SPD: Münchner KoKo-Modell nix für Berlin
Studie: Frauen bekommen nur halb so viel Rente wie Männer
Düsseldorf (dpa) - Männer in Deutschland bekommen mehr als doppelt so hohe Einkommen aus der Alterssicherung wie Frauen. Das zeigt sich, wenn man die gesetzliche Rente, …
Studie: Frauen bekommen nur halb so viel Rente wie Männer
Razzien gegen Islamisten in Berlin
Vor knapp einem Jahr raste der islamistischen Attentäter Anis Amri mit einem Laster in den Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche. Richtet sich eine Durchsuchung in …
Razzien gegen Islamisten in Berlin
SPD zaudert vor GroKo-Sondierungen - von der Leyen zeigt Verständnis
SPD und Union ringen um eine neue Bundesregierung. GroKo ja oder nein? Ist „KoKo“ vom Tisch? Am Mittwoch trafen sich Union und SPD in Berlin. Alle News im Ticker.
SPD zaudert vor GroKo-Sondierungen - von der Leyen zeigt Verständnis

Kommentare