+
Manche hätten inzwischen gerne, dass er geht und nicht wieder zurückkommt: Auch der CSU-Bundestagsabgeordnete Alexander Hoffmann hat sich am Dienstag für einen Rücktritt von Parteichef Horst Seehofer ausgesprochen.

 „Glaubwürdigkeitskrise hat mit ihm zu tun“

Auch CSU-Bundestagsabgeordneter fordert Seehofers Rücktritt

Nach den schweren Verlusten der CSU bei der Bundestagswahl hat sich der CSU-Bundestagsabgeordnete Alexander Hoffmann für einen Rücktritt von Parteichef Horst Seehofer ausgesprochen.

Berlin - „Er hat große Verdienste um die CSU, unsere Glaubwürdigkeitskrise hat allerdings auch gerade mit ihm zu tun“, sagte Hoffmann dem „Main-Echo“ (Mittwoch).

Auch der CSU-Ortsverein Gemünden-Langenprozelten (Kreis Main-Spessart) will einen Wechsel an der Parteispitze. „Wir brauchen einen neuen, glaubwürdigen Vorsitzenden“, sagte der Vorsitzende Thomas Schmitt der Zeitung. „Seehofer sagt viele richtige Dinge, lässt aber keine Taten folgen.“ Schmitt könnte sich Spitzenkandidat Joachim Herrmann als Nachfolger Seehofers vorstellen.

Zuvor hatte schon der Chef des CSU-Kreisverbands Nürnberg West, Jochen Kohler, Seehofers Rücktritt gefordert. Auf seiner Facebook-Seite schrieb Kohler: „Auch wenn Herr Seehofer selber gesagt hat, dass er „keine Sekunde“ an einen Rücktritt denke, wir tun dies! Für einen personellen Neuanfang!“

Kommentar zu Seehofer: Untot oder lebendig

Ähnlich äußerte sich der mittelfränkische CSU-Ortsverband Großhabersdorf. „Horst Seehofer hat als Parteivorsitzender das historisch katastrophale Abschneiden der CSU bei der Bundestagswahl persönlich zu verantworten“, erklärten die Ortsvorstände am Montag. Die CSU war bei der Wahl am Sonntag in Bayern auf 38,8 Prozent gestürzt - ein Minus von mehr als zehn Prozentpunkten im Vergleich zur Bundestagswahl 2013.

dpa

Unser Live-Ticker zur Bundestagswahl 2017

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump tritt nach und attackiert Macron nach Frankreich-Besuch
US-Präsident Donald Trump stichelt nach seinem Besuch in Europa gegen Frankreichs Präsident Emmanuel Macron. Der News-Ticker.
Trump tritt nach und attackiert Macron nach Frankreich-Besuch
Brexit-Einigung auf Austritts-Entwurf: Die irische Grenze bleibt der Knackpunkt
Es geht voran beim Brexit: Die Unterhändler beider Seiten haben sich auf einen Entwurf des Austritts-Abkommens geeinigt. Knackpunkt bleibt die irische Grenze.
Brexit-Einigung auf Austritts-Entwurf: Die irische Grenze bleibt der Knackpunkt
London meldet Durchbruch bei Verhandlungen
Der Regierung in London zufolge haben sich die Brexit-Unterhändler auf ein EU-Austrittsabkommen für Großbritannien geeinigt. Doch zum Feiern ist es noch zu früh. Die …
London meldet Durchbruch bei Verhandlungen
Merkel plädiert unter Buhrufen für eine europäische Armee
Die Idee einer europäische Armee geistert schon länger durch die EU. Nun hat sich auch Bundeskanzlerin Merkel dazu positioniert. In einer Europa-Rede pocht sie auf mehr …
Merkel plädiert unter Buhrufen für eine europäische Armee

Kommentare