Laut NDR: Messer-Attacke in Linienbus - Mehrere Verletzte in Lübeck

Laut NDR: Messer-Attacke in Linienbus - Mehrere Verletzte in Lübeck
+
Thomas Bach während der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele in Pyeongchang.

„Neubeginn auf der koreanischen Halbinsel“

Auf Einladung: IOC-Chef Bach wird Nordkorea besuchen

IOC-Chef Thomas Bach wird während der Olympischen Spiele in Pyeongchang auch Nachbarstaat Nordkorea einen Besuch abstatten. 

Pyeongchang - IOC-Chef Thomas Bach wird nach den Olympischen Winterspielen in Südkorea nach Nordkorea reisen. Der Sprecher des Internationalen Olympischen Komitees, Mark Adams, sagte am Montag am Olympia-Austragungsort Pyeongchang, Bach sei am 20. Januar von der nordkoreanischen Seite zu einem Besuch eingeladen worden. 

Dieser sei Teil der Übereinkunft zur Teilnahme Nordkoreas an den Winterspielen. Ein Termin für den Besuch stehe noch nicht fest, sagte Adams. Bach hatte erklärt, die Winterspiele in Südkorea hätten die Tür für einen friedlichen Dialog zwischen den koreanischen Nachbarstaaten aufgestoßen und damit einen "Neubeginn auf der koreanischen Halbinsel" ermöglicht.

Wichtiges Zeichen im Verhältnis beider Staaten

Nordkorea hatte erst vor wenigen Wochen seine Teilnahme an den Winterspielen in Pyeongchang bekannt gegeben. Die Teilnahme gilt als wichtiges Zeichen der Entspannung im Verhältnis zwischen den beiden verfeindeten Staaten. 

Nordkorea fordert die Weltgemeinschaft immer wieder mit Atomwaffen- und Raketentests heraus. Gegenseitige Kriegsdrohungen zwischen Nordkorea und den USA hatten in den vergangenen Monaten Furcht vor einem militärischen Konflikt in der Region ausgelöst.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Manipulation: Trump mit schweren Vorwürfen gegen die EU und China
Noch immer sorgt das Treffen zwischen Donald Trump und Wladimir Putin beim Gipfel in Helsinki für Schlagzeilen. Wir berichten weiter über die Nachwehen des Gipfels im …
Manipulation: Trump mit schweren Vorwürfen gegen die EU und China
Italien bedroht mit Anti-Migrationskurs EU-Mission
In der Migrationsdebatte stiftet Italien wieder Unruhe. Nun steht der Militär-Einsatz vor Libyen infrage - werden künftig noch Menschen von EU-Schiffen gerettet?
Italien bedroht mit Anti-Migrationskurs EU-Mission
Gedenken an Widerstand des 20. Juli 1944 in Berlin
Vor 74 Jahren wollten deutsche Offiziere den Krieg beenden und Hitler stürzen. Doch das Attentat scheiterte und die Nazis nahmen blutige Rache. Nun wird wie jedes Jahr …
Gedenken an Widerstand des 20. Juli 1944 in Berlin
Spahn für offene Arzt-Sprechstunden ohne Termin
Neuer Vorstoß des Gesundheitsministers gegen langes Warten auf einen Arzttermin: Sprechstunden für Patienten ohne Termin. Dafür soll sogar mehr Geld für die Ärzte …
Spahn für offene Arzt-Sprechstunden ohne Termin

Kommentare