+
Oberst Volker Bauersachs, Kommandeur des Kampfhubschrauberregiments 36, gibt am  in der Georg-Friedrich-Kaserne in Fritzlar  ein Statement ab.

In Fritzlar stationiert

Soldaten aus Nordhessen sterben bei Hubschrauberabsturz in Mali

Die beiden deutschen Soldaten, die bei dem Absturz eines Bundeswehr-Hubschraubers vom Typ Tiger am Mittwoch in Mali getötet worden sind, waren in Nordhessen stationiert. Die Maschine war im Sturzflug zu Boden gegangen

Fritzlar - Die beiden getöteten Soldatenn kamen laut HNA-Informationen* aus Gudensberg und Neuental und waren in Fritzlar stationiert.Ihr Hubschrauber war plötzlich mit der Nase nach vorn gekippt, zu Boden gegangen und dort ausgebrannt.

Ein Expertenteam der Bundeswehr soll nun den Flugschreiber des ausgebrannten Helikopters auswerten, um herauszufinden, wie es zu dem folgenschweren Absturz kommen konnte. Hinweise auf Fremdeinwirkung, wie etwa ein Abschuss, lägen bisher nicht vor, teilte die UN-Friedensmission mit. Vermutlich habe es einen technischen Defekt gegeben.

* Die HNA ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Kongress lässt Frist zu Iran-Sanktionen verstreichen
US-Präsident Donald Trump hält das Atomabkommen mit dem Iran für einen schlechten Deal. Er überließ es dem Kongress, sich mit dem unliebsamen Thema auseinanderzusetzen. …
US-Kongress lässt Frist zu Iran-Sanktionen verstreichen
700 Milliarden: Trump beschließt gigantische Erhöhung des Militäretats
Es handelt sich um eine vorstellbare Summe: Auf 700 Milliarden Dollar erhöht Donald Trump den US-Militäretat. Zugleich steht Trump wegen Belästigungsvorwürfen unter …
700 Milliarden: Trump beschließt gigantische Erhöhung des Militäretats
Experten fordern: Sitzenbleiben in der Schule gehört abgeschafft
Klassenziel nicht erreicht? Schüler mit schwachen Leistungen müssen oft eine sogenannte Ehrenrunde drehen. Das Sitzenbleiben gehört aber abgeschafft, fordern Experten. 
Experten fordern: Sitzenbleiben in der Schule gehört abgeschafft
Steinmeier in Ghana: Reformpartnerschaft statt Flucht
Ghana gilt als politisch stabil, wirtschaftlich geht es besser als in den meisten Ländern Westafrikas. Und doch machen sich auch von hier viele Tausend Menschen auf den …
Steinmeier in Ghana: Reformpartnerschaft statt Flucht

Kommentare