+
Das Internationale Auschwitz Komitee ehrt Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) mit der Auszeichnung "Gabe der Erinnerung". Foto: Paul Zinken/Archiv

Auschwitz Komitee zeichnet Justizminister Maas aus

Berlin (dpa) - Das Internationale Auschwitz Komitee ehrt Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) mit der Auszeichnung "Gabe der Erinnerung".

Maas habe in den vergangenen Monaten - trotz persönlicher Verunglimpfungen - in politisch herausgehobenen Situationen konsequent und überzeugend die Demokratie verteidigt, erklärte der Exekutiv-Vizepräsident des Komitees, Christoph Heubner.

Auch seine Haltung in der Flüchtlingsfrage sei beeindruckend. "Deswegen soll er diese Auszeichnung gerade in diesen Tagen der Herausforderung der Demokratie durch islamistischen Terror und rechte Demagogen erhalten", sagte Heubner.

Die "Gabe der Erinnerung" ist eine Skulptur, die an das Leiden der Häftlinge im Vernichtungslager Auschwitz erinnern soll. Die Auszeichnung erhielten bislang unter anderem Papst Franziskus, Kanzlerin Angela Merkel (CDU)und der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SPD zofft mit sich selbst: Stegner geht auf Steinbrück los
Die SPD-Spitze hat verärgert auf die Kritik von Peer Steinbrück am Wahlkampf von Martin Schulz reagiert. Der Bundesvorsitzende Ralf Stegner wurde gegenüber dem …
SPD zofft mit sich selbst: Stegner geht auf Steinbrück los
SPD verliert weiter - FDP auf Sieben-Jahres-Hoch
Berlin (dpa) - Die SPD sinkt weiter in der Wählergunst. Im aktuellen Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich für die "Bild am Sonntag" …
SPD verliert weiter - FDP auf Sieben-Jahres-Hoch
Bundesregierung gibt Erdogan im Incirlik-Streit noch zwei Wochen Zeit
Die Union im Bundestag erwartet innerhalb der nächsten zwei Wochen eine Entscheidung über den Abzug der deutschen Soldaten vom türkischen Luftwaffenstützpunkt Incirlik.
Bundesregierung gibt Erdogan im Incirlik-Streit noch zwei Wochen Zeit
Bruder des Manchester-Attentäters plante offenbar ebenfalls Anschlag
Schon wieder hat ein Selbstmordanschlag die Welt erschüttert: Am Montag riss ein Attentäter 22 Menschen in den Tod, darunter viele Kinder. Die Polizei meldet mehrere …
Bruder des Manchester-Attentäters plante offenbar ebenfalls Anschlag

Kommentare