Blutat an Gesamtschule: Minderjähriger tötet Mitschüler

Blutat an Gesamtschule: Minderjähriger tötet Mitschüler
+
Zahlreiche ausländische Politiker haben Kanzlerin Angela Merkel zum Wahlsieg gratuliert.

Glückwünsche aus aller Welt

Ausland gratuliert Merkel zum Wahl-Sieg

Berlin - Nach dem Wahlsieg der Union gibt es auch aus dem Ausland viele Glückwünsche für Kanzlerin Angela Merkel. Die Türkei und China hoffen künftig auf eine engere Zusammenarbeit mit Deutschland.

Der ehemalige Chef der Eurogruppe und luxemburgische Premier Jean-Claude Juncker schrieb an Merkel: „Ich bin überzeugt davon, dass eine von Dir geführte Regierung (...) zur Stärkung des europäischen Bauwerks beitragen wird.“ EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) wies auf das große Interesse hin, mit dem die ganze EU auf die anstehende Regierungsbildung blicke.

Wer könnte was in einer großen Koalition werden?

Wer könnte was in einer Großen Koalition werden?

Aus Österreich, wo am Sonntag ebenfalls gewählt wird, kamen Glückwünsche von dem sozialdemokratischen Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) - an Merkel wie auch an die SPÖ-Schwesterpartei SPD. Der Spitzenkandidat der konservativen ÖVP, Vizekanzler Michael Spindelegger, freute sich über den Sieg der Union. Dieses klare Votum gebe auch der ÖVP Aufwind im Wahlfinale.

Griechenland erwartet keine Kursänderung in Berlin

Auch im krisengeschüttelten Griechenland war das Interesse an der Wahl in Deutschland groß. Kommentatoren erwarten nun keine Kursänderung in Berlin. „Erst wenn wir alle unsere Verpflichtungen (gegenüber den Geldgebern) erfüllt haben, dürfen wir über weitere Maßnahmen zur Stabilisierung der griechischen Finanzen und der Ankurbelung der Wirtschaft nachdenken“, sagte ein Mitarbeiter des Finanzministeriums der Nachrichtenagentur dpa.

Polens Regierungschef Donald Tusk begrüßte das Wahlergebnis: „Ich bin zufrieden, denn das ist ein bewährter Partner, beide Regierungen haben in den (vergangenen) Jahren gut und zum Nutzen Polens zusammengearbeitet“, sagte Tusk am Montag in der Hafenstadt Gdingen (Gdynia).

Mit einer Videobotschaft gratulierte Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban der deutschen Kanzlerin auf Facebook. Das mit deutschen Untertiteln versehene Video endet mit einer Darbietung der „Ungarischen Tänze“ von Johannes Brahms. Merkels Sieg sei „wichtig für Euch (die CDU), aber auch für uns“, sagte Orban.

Die Türkei und China hoffen auf eine verstärkte Zusammenarbeit

China wünscht sich von der neu zu bildenden Regierung eine verstärkte Zusammenarbeit. Sein Land hoffe, „die Kooperation mit Deutschlands neuer Regierung zu verstärken und die bilateralen Beziehungen auf eine neue Ebene zu heben“, sagte der Sprecher des Außenministeriums, Hong Lei, am Montag vor der Presse in Peking.

Auch die türkische Regierung hofft auf eine engere Zusammenarbeit. Vize-Regierungschef Bülent Arinc sagte nach Angaben der Nachrichtenagentur Anadolu, er hoffe, dass die Beziehungen zwischen beiden Ländern an Fahrt aufnähmen. Er erwarte, dass Merkel künftig mehr Wert auf die Zusammenarbeit mit der Türkei legen werde. Merkels ablehnende Haltung zu einer EU-Mitgliedschaft der Türkei sorgt in Ankara regelmäßig für Missmut.

Was für Schwarz-Rot spricht und was für Schwarz-Grün

Was für Schwarz-Rot spricht und was für Schwarz-Grün

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nächste radikale Wende? Union entwirft angeblich einen Plan B - ohne SPD
Es ist schon jetzt die längste Regierungsbildung in der Geschichte der Bundesrepublik und auch eine sehr teure. Die SPD fällte einen staatstragenden Beschluss - die …
Nächste radikale Wende? Union entwirft angeblich einen Plan B - ohne SPD
Umfrage-Schock: SPD stürzt Richtung AfD ab
Nach dem knappen Ja der SPD zu Koalitionsverhandlungen mit der Union verlieren die Sozialdemokraten einer Umfrage zufolge in der Bevölkerung weiter an Zustimmung.
Umfrage-Schock: SPD stürzt Richtung AfD ab
"Shutdown" der US-Regierung beendet
Nach 69 Stunden ist der Stillstand der US-Regierung beendet. Die Demokraten haben ihren Widerstand aufgegeben, im Gegenzug wollen die Republikaner offen über die …
"Shutdown" der US-Regierung beendet
Pence: Botschaftsverlegung als Zeichen der Verbundenheit
Jerusalem (dpa) - US-Vizepräsident Mike Pence hat die Verlegung der US-Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem als Ausdruck der engen Beziehungen zwischen den USA und …
Pence: Botschaftsverlegung als Zeichen der Verbundenheit

Kommentare