+
Sigmar Gabriel sieht den Weltfrieden in Gefahr.

sigmar Misstrauen auf allen Seiten

Außenminister Gabriel rechnet mit neuer atomarer Aufrüstung

Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) rechnet mit einer neuen atomaren Aufrüstung.

Berlin - „Neue atomare Mittelstreckenraketen mitten in Europa - das ist leider mehr als wahrscheinlich“, sagte er der „Bild am Sonntag“. Weil sich alle Seiten nur noch misstrauten, seien alle Erfolge der Rüstungskontrolle und der Abrüstung aus den 80er- und 90er-Jahren in Gefahr. „Wenn sich das Verhältnis zwischen Washington und Moskau nicht wieder verbessert, werden unsere Kinder in einer gefährlichen, ungeordneten und atomar hochgerüsteten Welt aufwachsen.“ Der Außenminister fügte hinzu: „Das völlig zerrüttete Verhältnis zwischen den USA und Russland ist die größte Gefahr für den Weltfrieden.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nebraska tötet Häftling trotz Protestes von Pharmahersteller
Ein 60-Jähriger Doppelmörder ist der 16. Mensch, der in diesem Jahr in den USA durch eine staatlich verabreichte Giftspritze starb. Ein deutscher Pharmahersteller hatte …
Nebraska tötet Häftling trotz Protestes von Pharmahersteller
US-Staat tötet Häftling trotz Protest von deutschem Pharmahersteller
Ein 60-jähriger Doppelmörder wurde in den USA durch eine staatlich verabreichte Giftspritze getötet. Ein deutscher Pharmahersteller hatte dies noch bis zum Schluss zu …
US-Staat tötet Häftling trotz Protest von deutschem Pharmahersteller
Eigentor im Netz: Warum der CSU ihre eigene Kampagne nun um die Ohren fliegt
Die CSU ist darauf bedacht, auch für junge Wähler attraktiv zu bleiben. Eine Kampagne der Partei im Netz ist nun nach hinten losgegangen.
Eigentor im Netz: Warum der CSU ihre eigene Kampagne nun um die Ohren fliegt
BND-Mitarbeiter gab CDU-Mann vertrauliche Infos - Verurteilung wegen Geheimnisverrats
Weil er dem  CDU-Bundestagsabgeordneten Roderich Kiesewetter vertrauliche Informationen weitergab, wurde ein BND-Mann jetzt verurteilt.
BND-Mitarbeiter gab CDU-Mann vertrauliche Infos - Verurteilung wegen Geheimnisverrats

Kommentare