+
Salafistenprediger Sven Lau auf dem Weg in den Gerichtsaal des Oberlandesgerichts Düsseldorf. Foto: Federico Gambarini/Archiv

Zeuge: "Geistige Brandstifter"

Aussteiger sagt im Prozess gegen Islamisten Sven Lau aus

Den Islamistenprediger Sven Lau nennt er einen "geistigen Brandstifter". Heute sagt ein Aussteiger im Düsseldorfer Prozess gegen Lau aus.

Düsseldorf (dpa) - Ein Aussteiger aus der Salafisten-Szene soll heute im Düsseldorfer Prozess gegen den Islamistenprediger Sven Lau aussagen. Beide kennen sich aus Mönchengladbach, wo Lau den Islamisten-Verein "Einladung zum Paradies" anführte.

Bundesweit ist der 35-Jährige mit der "Scharia-Polizei" in Wuppertal bekannt geworden, als deren Initiator er gilt. Die Bundesanwaltschaft hat Lau wegen Unterstützung einer islamistischen Terrormiliz angeklagt.

Der Aussteiger, der als Zeuge gehört werden soll, hat ein Buch als Abrechnung über seine Zeit unter den Islamisten geschrieben. Darin nennt er Lau und Pierre Vogel, einen weiteren Prediger und engen Weggefährten Laus, "geistige Brandstifter".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kampagne gegen Medien: Trump sperrt die Presse aus
Washington - Donald Trump hasst Kritik - besonders wenn sie über Medien an ihn herangetragen wird. Seit Monaten schießt er öffentlich gegen Zeitungen und Fernsehsender. …
Kampagne gegen Medien: Trump sperrt die Presse aus
NRW-AfD wählt Pretzell-Gegner zum Spitzenkandidaten
Essen - Die AfD in Nordrhein-Westfalen ist zerstritten. Setzt sich bei der Wahl des Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl das Lager des Vorsitzenden Marcus Pretzell …
NRW-AfD wählt Pretzell-Gegner zum Spitzenkandidaten
Özdemir fordert Abschiebestopp nach Afghanistan
Berlin - Grünen-Parteichef Cem Özdemir hat die Bundesregierung aufgerufen, Abschiebungen nach Afghanistan zu stoppen.
Özdemir fordert Abschiebestopp nach Afghanistan
Fall Yücel: Jetzt schaltet sich Gabriel ein 
Berlin - Der „Welt“-Korrespondent Yücel wird seit Tagen von der türkischen Polizei festgehalten. Ohne Haftbefehl. Außenminister Gabriel macht sich nun für seine …
Fall Yücel: Jetzt schaltet sich Gabriel ein 

Kommentare