Nach den Anschlägen in Spanien

Australien hat Antiterrorplan mit Do-it-yourself-Werkzeugsatz

Australien will angesichts der aktuellen Bedrohungslage nach Anschlägen in Europa seine Sicherheitsvorkehrungen massiv verstärken. Teil des Konzepts ist ein Do-it-yourself-Werkzeugsatz.

Sydney - Nach Terroranschlägen in Frankreich, Deutschland und Spanien will Australien seine Sicherheitsvorkehrungen deutlich verstärken. Mehr Sicherheitskräfte sollen belebte Orte schützen, Betonpoller Gehwege begrenzen, sagte der australische Ministerpräsident Malcolm Turnbull am Sonntag vor Journalisten in Sydney.

Teil des neuen Antiterrorplans seien auch Hilfen der Regierung und der Polizei für Betreiber öffentlicher Veranstaltungsorte und Architekten von Neubauten. Sie könnten spezielle Sicherheitsüberprüfungen in Anspruch nehmen. „Die beste Vorbeugung ist in der Planungsphase möglich“, sagte Turnbull. Die Bedrohung entwickle sich ständig weiter, deswegen müssten auch die Gegenmaßnahmen den neuen Herausforderungen angepasst werden.

Die neue Strategie wurde nach dem Terroranschlag in Nizza im Juli 2016 entwickelt. Das Programm biete auch einen Do-it-yourself-Werkzeugsatz zur Installation von Betonblöcken und andere Vorkehrungen gegen Angriffe mit Fahrzeugen, die Unternehmen, Gemeinden und private Betreiber nutzen könnten. Zudem würden Anweisungen gegeben, was im Falle eines Angriffs mit Chemiewaffen zu tun sei.

Alle Informationen zu den Terroranschlägen in Spanien finden Sie in unserem Ticker.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

NRW-Minister Stamp „zutiefst enttäuscht“ von Seehofer - Anwältin erwartet Sami A. bald in Deutschland zurück
Der Fall Sami A. sorgt für Empörung. Im Blickpunkt: Horst Seehofer. FDP-Vize Kubicki rügt „unglaubliches Versagen“. Die zuständige Richterin sieht „die Grenzen des …
NRW-Minister Stamp „zutiefst enttäuscht“ von Seehofer - Anwältin erwartet Sami A. bald in Deutschland zurück
Hier geht es zur Abstimmung über die Sommerzeit: Umfrage zur Zeitumstellung endet heute
Die EU-Kommission will durch eine Abstimmung zur Zeitumstellung wissen, ob die Bürger wollen, dass die Sommerzeit abgeschafft wird. Die Umfrage dauert nur noch bis 23 …
Hier geht es zur Abstimmung über die Sommerzeit: Umfrage zur Zeitumstellung endet heute
„Wir sind nicht der Feind des Volkes“: Mehr als 200 Zeitungen kontern Trump-Attacken
Mehr als 200 Zeitungen in den USA haben mit einer Kampagne für die Pressefreiheit auf die anhaltenden Attacken von US-Präsident Donald Trump gegen die Medien reagiert. …
„Wir sind nicht der Feind des Volkes“: Mehr als 200 Zeitungen kontern Trump-Attacken
Seehofer legt Eckpunkte für Einwanderungsgesetz vor
Noch in diesem Jahr soll das lange diskutierte Einwanderungsgesetz kommen. Der zuständige Innenminister geht jetzt in die Offensive. Von einem "Spurwechsel" ist aber …
Seehofer legt Eckpunkte für Einwanderungsgesetz vor

Kommentare