+
Libysche Soldaten vor dem Hauptquartier einer der Milizen in Bengasi.

Weitere Autobombe detoniert

Anschlag in Libyen verhindert Wahl-Demo

Bengasi - Libyens Übergangsregierung bekommt die Lage in Bengasi nicht unter Kontrolle. Nach einem weiteren Autobomben-Anschlag wurde eine geplante Demonstration für frühere Wahlen abgesagt.

Lokale Medien berichteten am Donnerstag, unter dem Auto eines Armeeangehörigen und ehemaligen Rebellenführers sei am Mittwochabend in der Metropole Bengasi eine Bombe detoniert. Salim Bu Nabus und sein Sohn hätten den Anschlag überlebt, weil sie das Fahrzeug kurz zuvor verlassen hätten.

Bengasi gilt als Wiege der Revolution in Libyen. Allerdings haben sich nach dem Sturz und Tod Gaddafis dort Milizen breitgemacht.

Kurz zuvor war in Bengasi ein Sprengsatz unter dem Auto eines Geheimdienstoffiziers detoniert. In Bengasi sind in den vergangenen Monaten Dutzende Angehörige der Sicherheitskräfte ermordet worden. Die Täter wurden nicht gefasst.

Die neu gegründete Bewegung 9. November sagte wegen Sicherheitsbedenken ihre für Samstag geplante Demonstration in Bengasi ab. Die Bewegung wurde gegründet, um vorgezogene Parlamentswahlen durchzusetzen.

Der nach dem Sturz des Diktators Muammar al-Gaddafi 2011 beschlossene Zeitplan für die Übergangszeit ist nicht eingehalten worden. Der nächste Schritt - die Wahl eines Verfassungskomitees - verzögert sich und damit auch die Wahl eines neuen Parlaments.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

USA und Südkorea beginnen gemeinsames Manöver
Seoul (dpa) - Die Streitkräfte der USA und Südkoreas beginnen trotz neuer Drohungen Nordkoreas ein gemeinsames Manöver.
USA und Südkorea beginnen gemeinsames Manöver
Kommentar zu Seehofer: Vielleicht kriegt’s ja keiner mit!
Horst Seehofer hat die Kehrtwende vollzogen. Plötzlich rückt der CSU-Chef im Wahlkampf von seiner erst propagierten Obergrenze für Flüchtlinge ab. Doch was steckt …
Kommentar zu Seehofer: Vielleicht kriegt’s ja keiner mit!
Ministerin Zypries fordert Abschaffung der Luftverkehrssteuer
Als Reaktion auf die Pleite von Air Berlin hat Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) eine Abschaffung der Luftverkehrssteuer gefordert, um den …
Ministerin Zypries fordert Abschaffung der Luftverkehrssteuer
Ermittler auf der Spur eines Terrorverdächtigen
Während Barcelona um die Anschlagsopfer trauert, sucht die Polizei noch immer nach den Schlüsselfiguren des Terrors. Sind sie möglicherweise schon tot? Es soll eine neue …
Ermittler auf der Spur eines Terrorverdächtigen

Kommentare