+
Türkischer Panzer. Die Regierung in Bagdad forderte dioe Türkei auf, seine Truppen aus dem Nordirak abzuziehen. Foto: Resit Dag/Symbol

Bagdad fordert türkische Armee zum Rückzug aus dem Nordirak auf

Bagdad (dpa) - Zwischen dem Irak und der Türkei gibt es wegen grenzüberschreitender Aktivitäten der türkischen Armee Streit. Die Regierung in Bagdad forderte Ankara auf, seine Truppen aus dem Nordirak abzuziehen.

"Die irakische Regierung ruft die Türkei auf, die guten nachbarschaftlichen Beziehungen zu respektieren und sich sofort aus dem irakischen Territorium zurückzuziehen", erklärte ein Regierungssprecher in Bagdad.

Nach Angaben der staatlichen türkischen Nachrichtenagentur Anadolu überquerten am Freitag rund 150 Soldaten und etwa 25 Panzer die Grenze, um ein Bataillon in der Region abzulösen. Türkische Soldaten trainierten seit zweieinhalb Jahren die kurdische Peschmerga-Armee, hieß es. Nach Angaben der Regierung in Bagdad kamen die türkischen Soldaten jedoch "ohne Anfrage oder Autorisierung" der Behörden. Dies sei eine ernsthafte Verletzung der irakischen Souveränität.

Im Nordirak befinden sich die kurdische Autonomieregion sowie die Millionenstadt Mossul, die sich unter der Kontrolle der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) befindet. Ferner gibt es sunnitische Kämpfer, die dem IS feindlich gegenüberstehen, denen aber die schiitisch geführte Regierung in Bagdad misstraut. Laut Berichten arbeitet die türkische Armee auch mit ihnen zusammen.

Irakische Regierung, Englisch

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Machtkampf in der CSU eskaliert
Mitten in der Schlussphase der Jamaika-Sondierungen erreicht der Machtkampf um Horst Seehofers Erbe in Bayern einen neuen Höhepunkt. Die Spaltung der Partei wird …
Machtkampf in der CSU eskaliert
Jamaika-Gespräche bis Sonntag ausgesetzt - Seehofer rechnet mit Verlängerung
Die Jamaika-Sondierungsgespräche gehen am Samstag in eine weitere Runde. Einzelgespräche sollen helfen, um bis Sonntag fertig zu werden. Im News-Ticker bekommen Sie alle …
Jamaika-Gespräche bis Sonntag ausgesetzt - Seehofer rechnet mit Verlängerung
Jamaika-Sondierer machen Fortschritte - hoher Einigungsdruck
Auch am Samstag finden die Parteien bei den Jamaika-Sondierungen nicht abschließend zueinander. Dennoch bleiben die meisten Beteiligten optimistisch.
Jamaika-Sondierer machen Fortschritte - hoher Einigungsdruck
Trump giftet gegen Clinton: „Größte Verliererin aller Zeiten“
Donald Trump hat via Twitter eine Breitseite auf Hillary Clinton gefeuert. Damit reagiert er auf ein Interview seiner Konkurrentin bei der US-Präsidentschaftswahl.
Trump giftet gegen Clinton: „Größte Verliererin aller Zeiten“

Kommentare