+
Die Stadt Stuttgart betonte in einer Mitteilung, dass sie keine zusätzlichen Kosten für das Vorhaben übernehmen werde.

Streit um zusätzliche Kosten

Bahnprojekt Stuttgart 21 droht neuer Rechtsstreit

Stuttgart - Beim umstrittenen Bahnprojekt Stuttgart 21 zeichnet sich eine neue juristische Auseinandersetzung ab.

Die Stadt Stuttgart betonte in einer am Donnerstag veröffentlichten Mitteilung, dass sie keine zusätzlichen Kosten für das Vorhaben übernehmen werde. Die Kommune stehe zu der 2009 vereinbarten Finanzierung, übernehme darüber hinaus aber keine Mehrkosten. 

Der Mitteilung der Stadt zufolge wollte die Bahn mit den Projektpartnern ins Gespräch kommen, um eine Klage auf zusätzliche Finanzierungsbeiträge zu vermeiden. Demnach dürfte die Bahn nun juristisch gegen die Partner des Projekts Stuttgart 21, darunter auch das Land, vorgehen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Terror in Barcelona: Was wir am Samstagabend wissen - und was nicht
Die Ermittlungen rund um die Terrorzelle von Barcelona, Cambrils und Alcanar laufen auf Hochtouren. Hier haben wir den Stand der Erkenntnisse für Sie zusammengefasst - …
Terror in Barcelona: Was wir am Samstagabend wissen - und was nicht
IS-Bekennerschreiben - Was hat es mit den Statements auf sich?
Nach dem Bekenntnis zu den Terrorangriffen in Spanien hat die IS-Terrormiliz auch die Angriffe in Turku und im sibirischen Surgut für sich reklamiert.
IS-Bekennerschreiben - Was hat es mit den Statements auf sich?
Terror in Spanien: Das Wichtigste zum Stand der Ermittlungen im Überblick
Bei den Ermittlungen nach den Terrorangriffen in Barcelona und Cambrils sind noch viele Fragen offen. Teilweise widersprechen sich die Behörden. Wir haben das Wichtigste …
Terror in Spanien: Das Wichtigste zum Stand der Ermittlungen im Überblick
Terror-Zelle zerschlagen? Spanische Ermittler uneins
Unstimmigkeiten bei den Ermittlungen in Spanien: Laut Regierung ist die Terrorzelle zerschlagen. In Katalonien sieht man das anders. Der Hauptverdächtige war am Samstag …
Terror-Zelle zerschlagen? Spanische Ermittler uneins

Kommentare