+
Horst Seehofer bei einer Rede im Bundestag, im Hintergrund sitzt Angela Merkel.

Nach Asylskandal

Bamf-Überraschung: Seehofer will Kompetenzen vom Kanzleramt an sich ziehen

  • schließen

Horst Seehofer macht mit einer überraschenden Ansage zum Bamf auf sich aufmerksam: Er plant einige Neuerungen, unter anderem, was die Kontrolle der Asyl-Bescheide angeht.

DasRedaktionsnetzwerk Deutschland will aus CSU-Kreisen erfahren haben, dass Innenminister Horst Seehofer (CSU) eine Änderung in Sachen Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) plant: Am Mittwoch will er einen Vorschlag vorlegen, wonach nur noch allein das Bundesinnenministerium Entscheidungen der Behörde kontrollieren soll. Diese Kompetenz soll dem Kanzleramt entzogen werden. Darüber berichtet zum Beispiel die Neue Presse.

Auch interessant: „Stasi-Methoden“: Bamf-Mitarbeiter geben schockierende Einblicke und rechnen mit Leiterin ab

Seehofers Vorgänger Thomas des Maizière (CDU) hatte 2015 im Kanzleramt einen Bamf-Koordinierungsstab geschaffen, die unter anderem Asyl-Entscheidungen kontrollierte. Diese Stelle solle in Zukunft „keine stetige Absicherung von Entscheidungen“ des Bamf mehr übernehmen, soll Seehofer am Montag in der CSU-Landesgruppe erklärt haben.

Seehofer hat weitere Pläne für das Bamf: Wie die Frankfurter Rundschau berichtet, sollen rund 3000 befristete Stellen innerhalb des Bamf entfristet werden. Außerdem solle die Unternehmensberatung McKinsey aus der Behörde abgezogen werden.

Lesen Sie auch: Bamf-Reform nach Affäre: Vor dieser Herkulesaufgabe steht die neue Leitung

Utopische Anforderungen:

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seehofer hat sich mit Abtritt als CSU-Vorsitzender abgefunden
Der scheidende CSU-Vorsitzende Horst Seehofer hat sich nach eigenen Worten mit seinem bevorstehenden Abtritt abgefunden.
Seehofer hat sich mit Abtritt als CSU-Vorsitzender abgefunden
May: Neues Brexit-Referendum wäre "irreparabler Schaden"
Die Regierung in London bemüht sich nach Kräften, den immer lauter werden Forderungen nach einem zweiten Brexit-Referendum eine Absage zu erteilen. Ist das ein Indiz, …
May: Neues Brexit-Referendum wäre "irreparabler Schaden"
UN-Vollversammlung stimmt über globalen Flüchtlingspakt ab
Flüchtlinge sollen "Erfolg haben, nicht nur überleben", hoffen die Autoren des neuen UN-Flüchtlingspakts. Neben humanitärer Nothilfe denken sie auch an Bildung und …
UN-Vollversammlung stimmt über globalen Flüchtlingspakt ab
Waldorfschule lehnt Kind eines AfD-Politikers ab - Der Fall schlägt hohe Wellen
Eine Waldorfschule in Berlin hat das Kind eines AfD-Politikers abgewiesen. SPD-Bildungssenatorin Sandra Scheeres schaltete die Schulaufsicht ein.
Waldorfschule lehnt Kind eines AfD-Politikers ab - Der Fall schlägt hohe Wellen

Kommentare