+
Frank-Jürgen Weise, Leiter des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge.

Laut Behördenchef

Bamf will bis Ende des Jahres alle alten Asylanträge abarbeiten

Berlin - Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) will bis Ende des Jahres alle alten Asylanträge abgearbeitet haben.

Dies sagte Behördenchef Frank-Jürgen-Weise am Donnerstag in einem ZDF-Interview. "Wir werden bis Ende des Jahres die Altfälle bearbeiten können."

"Wir möchten, dass alle Menschen, die zu uns gekommen sind und einen Asylantrag stellen, das in diesem Jahr tun können. Und dass die Entscheidung, ist Asyl anzuerkennen oder nicht, auch in diesem Jahr fällt", sagte Weise. "Es sieht alles danach aus, dass wir das schaffen."

Allerdings schränkte Weise ein, dass dies nicht zwangsläufig bedeute, dass auch über alle Altfälle bis Ende des Jahres endgültig entschieden sein werde: "Denn wenn jemand gegen einen Entscheid klagt oder neue Tatbestände auftauchen, dann wird etwas vielleicht offen bleiben."

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ZDF-„Politbarometer“: SPD verliert weiter an Zustimmung
Bis zum Wahltag will der SPD-Kanzlerkandidat Schulz unverzagt kämpfen, das hatte er angekündigt. Eine Umfrage dürfte ihm wenig Freude bereiten.
ZDF-„Politbarometer“: SPD verliert weiter an Zustimmung
Weitere Festnahme nach Londoner U-Bahn-Anschlag
Hinter dem U-Bahn-Anschlag in London könnte ein ganzes Netzwerk stecken. Die Polizei nahm einen weiteren Verdächtigen fest.
Weitere Festnahme nach Londoner U-Bahn-Anschlag
UN-Versammlung: Gabriel wettert gegen Trumps „nationalen Egoismus“
Bei seiner Rede vor der UN-Generalversammlung hat der deutsche Außenminister Sigmar Gabriel klare Worte gefunden und die Politik des US-Präsidenten Donald Trump …
UN-Versammlung: Gabriel wettert gegen Trumps „nationalen Egoismus“
175 000 mehr Menschen erhalten Pflegeleistungen
Deutlich mehr Pflege - das bringt die jüngste Reform. Die Erwartungen scheinen sogar übertroffen zu werden.
175 000 mehr Menschen erhalten Pflegeleistungen

Kommentare