+
Bangladesch würdigt Opfer des Anschlags auf Café vor einem Jahr

Nach tödlicher Attacke

Bangladesch würdigt Opfer des Anschlags auf Café vor einem Jahr

Ein Jahr nach dem blutigen Terroranschlag auf ein Café in Bangladesch ist in der Hauptstadt Dhaka der mehr als 20 Opfer gedacht worden.

Dhaka - Vor dem Gebäude im Diplomatenviertel von Dhaka, in dem die Holey Artisan Bakery damals untergebracht war, legten Bürger, Politiker und Diplomaten am Samstag Blumen und Kränze nieder. Islamische Extremisten hatten das Café im Bezirk Gulshan am Abend des 1. Juli 2016 angegriffen, Gäste verschiedener Nationalitäten als Geiseln genommen und sich elf Stunden lang darin verschanzt.

Ein Kommando der Armee stürmte das Café am nächsten Morgen und erschoss fünf Angreifer sowie den Koch, der mit den Extremisten in Verbindung gestanden haben soll. Bei dem Einsatz starben auch zwei Polizisten. Die meisten der 20 Opfer unter den Gästen stammten aus Italien und Japan. Zudem töteten die Extremisten Menschen aus den USA, Indien und Bangladesch. Das Café ist seit Januar wieder geöffnet, allerdings ein paar Häuserblocks entfernt von dem ursprünglichen Ort.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Umfrage nach Asylstreit: CSU würde nach Bruch mit CDU bundesweit zweitstärkste Kraft
Die Asyl-Krise zwischen Angela Merkel und Horst Seehofer spitzt sich zu. Zwei Wochen hat die Kanzlerin nun Zeit, um einen Bruch abzuwenden. Alle Entwicklungen rund um …
Umfrage nach Asylstreit: CSU würde nach Bruch mit CDU bundesweit zweitstärkste Kraft
Söder kündigt im Asylstreit entschlossenes Handeln an
München (dpa) - Im erbitterten Asylstreit der Union hat Bayerns Ministerpräsident Markus Söder ein entschlossenes Handeln der CSU angekündigt - notfalls gegen den …
Söder kündigt im Asylstreit entschlossenes Handeln an
Neue Umfrage sieht Union unter 30 Prozent
Berlin (dpa) - Die Regierungskrise infolge des Asylstreits lässt die Unionsparteien in der Wählergunst weiter abrutschen. Im aktuellen INSA-Meinungstrend für die …
Neue Umfrage sieht Union unter 30 Prozent
Familientrennung an US-Grenze: Schock-Aufnahme aufgetaucht - US-Regierung bleibt unbeeindruckt
Heftig weinende Kinder, die an der US-Grenze von ihren Eltern getrennt werden, sind auf einer Tonbandaufnahme zu hören, die jetzt eine Enthüllungsplattform …
Familientrennung an US-Grenze: Schock-Aufnahme aufgetaucht - US-Regierung bleibt unbeeindruckt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.