1 von 18
US-Präsident Barack Obama und Papst Franziskus sind am Donnerstag zu ihrer ersten persönlichen Begegnung zusammengekommen. Das Oberhaupt der katholischen Kirche empfing den Präsidenten zu einer Privataudienz im Vatikan.Die beiden Männer begrüßten sich mit einem herzlichen Händedruck,bevor sie sich zu einem Gespräch hinter verschlossenen Türen zurückzogen. Kurz vor der Audienz würdigte Obama den Papst als Mahner für soziale Gerechtigkeit. Er sei ein "großer Bewunderer".
2 von 18
US-Präsident Barack Obama und Papst Franziskus sind am Donnerstag zu ihrer ersten persönlichen Begegnung zusammengekommen. Das Oberhaupt der katholischen Kirche empfing den Präsidenten zu einer Privataudienz im Vatikan.Die beiden Männer begrüßten sich mit einem herzlichen Händedruck,bevor sie sich zu einem Gespräch hinter verschlossenen Türen zurückzogen. Kurz vor der Audienz würdigte Obama den Papst als Mahner für soziale Gerechtigkeit. Er sei ein "großer Bewunderer".
3 von 18
US-Präsident Barack Obama und Papst Franziskus sind am Donnerstag zu ihrer ersten persönlichen Begegnung zusammengekommen. Das Oberhaupt der katholischen Kirche empfing den Präsidenten zu einer Privataudienz im Vatikan.Die beiden Männer begrüßten sich mit einem herzlichen Händedruck,bevor sie sich zu einem Gespräch hinter verschlossenen Türen zurückzogen. Kurz vor der Audienz würdigte Obama den Papst als Mahner für soziale Gerechtigkeit. Er sei ein "großer Bewunderer".
4 von 18
US-Präsident Barack Obama und Papst Franziskus sind am Donnerstag zu ihrer ersten persönlichen Begegnung zusammengekommen. Das Oberhaupt der katholischen Kirche empfing den Präsidenten zu einer Privataudienz im Vatikan.Die beiden Männer begrüßten sich mit einem herzlichen Händedruck,bevor sie sich zu einem Gespräch hinter verschlossenen Türen zurückzogen. Kurz vor der Audienz würdigte Obama den Papst als Mahner für soziale Gerechtigkeit. Er sei ein "großer Bewunderer".
5 von 18
US-Präsident Barack Obama und Papst Franziskus sind am Donnerstag zu ihrer ersten persönlichen Begegnung zusammengekommen. Das Oberhaupt der katholischen Kirche empfing den Präsidenten zu einer Privataudienz im Vatikan.Die beiden Männer begrüßten sich mit einem herzlichen Händedruck,bevor sie sich zu einem Gespräch hinter verschlossenen Türen zurückzogen. Kurz vor der Audienz würdigte Obama den Papst als Mahner für soziale Gerechtigkeit. Er sei ein "großer Bewunderer".
6 von 18
US-Präsident Barack Obama und Papst Franziskus sind am Donnerstag zu ihrer ersten persönlichen Begegnung zusammengekommen. Das Oberhaupt der katholischen Kirche empfing den Präsidenten zu einer Privataudienz im Vatikan.Die beiden Männer begrüßten sich mit einem herzlichen Händedruck,bevor sie sich zu einem Gespräch hinter verschlossenen Türen zurückzogen. Kurz vor der Audienz würdigte Obama den Papst als Mahner für soziale Gerechtigkeit. Er sei ein "großer Bewunderer".
7 von 18
US-Präsident Barack Obama und Papst Franziskus sind am Donnerstag zu ihrer ersten persönlichen Begegnung zusammengekommen. Das Oberhaupt der katholischen Kirche empfing den Präsidenten zu einer Privataudienz im Vatikan.Die beiden Männer begrüßten sich mit einem herzlichen Händedruck,bevor sie sich zu einem Gespräch hinter verschlossenen Türen zurückzogen. Kurz vor der Audienz würdigte Obama den Papst als Mahner für soziale Gerechtigkeit. Er sei ein "großer Bewunderer".
8 von 18
US-Präsident Barack Obama und Papst Franziskus sind am Donnerstag zu ihrer ersten persönlichen Begegnung zusammengekommen. Das Oberhaupt der katholischen Kirche empfing den Präsidenten zu einer Privataudienz im Vatikan.Die beiden Männer begrüßten sich mit einem herzlichen Händedruck,bevor sie sich zu einem Gespräch hinter verschlossenen Türen zurückzogen. Kurz vor der Audienz würdigte Obama den Papst als Mahner für soziale Gerechtigkeit. Er sei ein "großer Bewunderer".

Audienz bei Franziskus

Obama beim Papst: "Bin ein großer Bewunderer"

US-Präsident Barack Obama hat zu Beginn der Audienz bei Papst Franziskus am Donnerstag seine Bewunderung für das katholische Kirchenoberhaupt bekundet.

Er sei "sein großer Bewunderer", sagte Obama, als er vom Papst am Vormittag in der Bibliothek des Apostolischen Palastes im Vatikan empfangen wurde. Franziskus trat dem lächelnden US-Präsidenten entgegen und drückte ihm beide Hände. Es war das erste direkte Zusammentreffen des argentinischen Papstes mit dem US-Präsidenten. Obama war zuletzt von Papst Benedikt XVI. im Juli 2009 zu einer Audienz im Vatikan empfangen worden.

afp

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Koalition: Interne Ermittler sollen Fall Amri klären
Viele Fragen sind offen im Fall des Attentäters vom Berliner Weihnachtsmarkt. Union und SPD im Bundestag wollen die Hintergründe nun mit einer eigenen Task Force klären.
Koalition: Interne Ermittler sollen Fall Amri klären
Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden
Berlin - Die parlamentarische Aufarbeitung des Weihnachtsmarkt-Attentats nimmt Fahrt auf. Den Auftakt machen die Geheimdienst-Kontrolleure. Eine Behörden-Chronologie zu …
Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden
Neujahrsempfang: Seehofer bricht mit Tradition
München - Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hat am Freitagabend rund 1700 geladene Gäste beim traditionellen Neujahrsempfang der Staatsregierung in der …
Neujahrsempfang: Seehofer bricht mit Tradition
Trumps Auftritt wirkt nach - Neue Diskussion um Mauerbau
Trumps Gang vor die Presse hat international für Verstörung gesorgt. Die Börse reagierte negativ, Mexiko verärgert. In Russland regiert hingegen noch das Prinzip …
Trumps Auftritt wirkt nach - Neue Diskussion um Mauerbau

Kommentare