+
Zehntausende Menschen haben am Sonntag für die Unabhängigkeit des Baskenlandes von Spanien demonstriert.

Demo für Unabhängigkeit

Basken bilden 123 Kilometer lange Menschenkette

Pamplona - Zehntausende Menschen haben am Sonntag für die Unabhängigkeit des Baskenlandes von Spanien demonstriert. Sie bildeten eine rund 123 Kilometer lange Menschenkette.

Die Kette verlief zwischen der baskischen Stadt Durango und Pamplona, der Hauptstadt der Region Navarra. Zu der Kundgebung hatte die Bürgerplattform Gure Esku Dago (zu deutsch: In unseren Händen) aufgerufen. Sie sprach von rund 100.000 Teilnehmern. Zu ihnen gehörte auch der Chef der im Baskenland regierenden nationalistischen Partei PNV, Andoni Ortuzar.

Vorbild der Kundgebung war eine ähnliche Aktion in Katalonien, wo Nationalisten am vergangenen 9. September eine 400 Kilometer lange Menschenkette entlang der Küste organisiert hatten. Gegen den Willen der Zentralregierung in Madrid wollen die in Barcelona regierenden Nationalisten zudem am 9. November ein Unabhängigkeitsreferendum abhalten. Seit dem Ende des gewaltsamen Kampfs der Untergrundbewegung ETA setzen nun auch die Nationalisten im Baskenland in ihrem Streben nach Unabhängigkeit auf friedliche Mittel.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sorgen vor der Wahl über "Wut und Hass" vor allem im Osten
Gut 61 Millionen Bürger haben am Sonntag die Wahl: Wer soll die Politik der kommenden Jahre bestimmen? Forscher und Politikexperten machen sich Sorgen über die …
Sorgen vor der Wahl über "Wut und Hass" vor allem im Osten
Was machen die Spitzen-Politiker eigentlich am Wahltag?
Seit Monaten arbeiten, hoffen und zittern die Parteien diesem einen Sonntag entgegen. Am Wahltag selbst müssen die Politiker jedoch machtlos zusehen, ob ihr Volk sie …
Was machen die Spitzen-Politiker eigentlich am Wahltag?
Merkel plädiert für friedliche Lösung im Nordkoreakonflikt
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat angesichts zunehmend scharfer Töne im Streit um Atomtests Nordkoreas strengstens davon abgeraten, den Konflikt weiter zu befeuern. 
Merkel plädiert für friedliche Lösung im Nordkoreakonflikt
Wahlkampf-Endspurt: Merkels Vorsprung schmilzt
Am letzten Tag vor der Wahl geht es um alles - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat ihre CDU deshalb vor allem zum Werben um unentschlossene Bürger aufgerufen. Schulz holt …
Wahlkampf-Endspurt: Merkels Vorsprung schmilzt

Kommentare