+
Walter Heidl.

Eindringliche Warnung

Bauernpräsident Heidl: "Bayerns Bauern fehlt jeder vierte Euro"

München - Bayerns Bauern haben große finanzielle Probleme. Das sagte Bauernpräsident Walter Heidl am Dienstag. Es fehle jeder vierte Euro.

Die Einkommen der bayerischen Bauern sind nach Angaben des Bauernverbandes seit dem Sommer 2014 um fast ein Viertel eingebrochen. „Gegenüber dem letzten Wirtschaftsjahr fehlt den bayerischen Bauern jeder vierte Euro“, sagte der bayerische Bauernpräsident Walter Heidl am Dienstag. Laut Situationsbericht des Deutschen Bauernverbandes (DBV) verdienten die bayerischen Familienbetriebe zwischen Juli 2014 bis Juni 2015 durchschnittlich 22,5 Prozent weniger als im Vorjahr. In Bayern lag der monatliche Durchschnittsverdienst einer selbstständigen Familienarbeitskraft demnach im Schnitt bei 2342 Euro brutto.

Für die finanziellen Einbußen macht der Bauernverband einen Rückgang bei den Erzeugerpreisen verantwortlich. Grund dafür seien russische Embargos für westliche Agrarprodukte, eine weltweit gute Ernte und zu günstige Preise für Lebensmittel. Dem DBV-Situationsbericht liegen Daten von insgesamt 13 762 deutschen Betrieben zugrunde, darunter ein Drittel aus Bayern. Die Ergebnisse des Situationsberichtes sind nach Angaben des Bauernverbandes repräsentativ.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Agenturen für Arbeit gaben Hinweise an Verfassungsschutz
Wer einem Mitarbeiter im Jobcenter als möglicherweise extremistisch auffällt, muss mit der Weiterleitung des Verdachts an den Verfassungsschutz rechnen. Die Linke …
Agenturen für Arbeit gaben Hinweise an Verfassungsschutz
Bundestagswahl 2017: Welche Koalitionen sind möglich?
Wie sieht die künftige Regierung der Bundesrepublik Deutschland aus? Um Mehrheiten bilden zu können, müssen die Fraktionen Bündnisse eingehen. Welche Koalition sind …
Bundestagswahl 2017: Welche Koalitionen sind möglich?
Bundestagswahl 2017: Hier finden Sie am Wahlabend die erste Prognose
Am 24. September findet in Deutschland die Bundestagswahl 2017 statt. Hier finden Sie am Wahlabend die Prognose, die Sitzverteilung sowie die Ergebnisse aller Wahlkreise …
Bundestagswahl 2017: Hier finden Sie am Wahlabend die erste Prognose
Bangladesch fordert sichere Rückkehr für Rohingya
Das bitterarme Bangladesch hat Hunderttausende in Myanmar verfolgte Rohingya-Muslime aufgenommen. Jetzt wirft Premierministerin dem Nachbarland "ethnische Säuberungen" …
Bangladesch fordert sichere Rückkehr für Rohingya

Kommentare