Eine Kundin nimmt an einer Abholstation am Toom-Baumarkt ihre vorab über das Internet bestellten Waren von einem Mitarbeiter in Empfang. Seit dem 16.12.2020 gilt bundesweit ein harter Lockdown. Baumärkte dürfen nun nicht mehr wie bislang für Privatkunden öffnen. Vorbestellte Ware darf jedoch nach wie vor persönlich abgeholt werden.
+
Nur Abholung im Baumarkt? Vielleicht nicht mehr lange - der Corona-Gipfel von Bund und Ländern könnte Lockerungen bringen.

Corona-Gipfel

Baumärkte und Gartencenter im Lockdown: Werden sie jetzt wieder geöffnet?

Öffnen die Baumärkte und Gartencenter bald wieder? Bund und Länder sprechen heute beim Corona-Gipfel über Lockerungen und Lockdown.

Hamm - Der Lockdown in Deutschland soll verlängert werden. Das ist bereits vor dem Corona*-Gipfel bekannt geworden. Kanzlerin Angela Merkel und die Länderchefs um NRW-Ministerpräsident Armin Laschet* (CDU) wollen aber auch Lockerungen beschließen und eine Öffnungsperspektive schaffen. Die Regeln für Baumärkte sind in Nordrhein-Westfalen* schon stückweise gelockert worden. Doch gibt es jetzt zu Frühlingsbeginn einen neuen Plan, um Baumärkte und Gartencenter aus dem Lockdown zu lösen*?

NRW hat am 22. Februar eine neue Corona-Schutzverordnung veröffentlicht. Bis dato hatten Baumärkte nur für Handwerker und Gewerbekunden geöffnet. Mit einer neuen Regelung dürfen nun auch wieder Privatkunden in die Märkte, berichtet wa.de* - allerdings nur, um neben Schnitt- und Topfblumen nun auch Gemüsepflanzen, Blumenzwiebeln und Saatgut zu kaufen. Dafür müssen Baumärkte und Gartencenter diese Bereiche vom restlichen Sortiment abtrennen. Ändert sich das jetzt? - *wa.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare