+
Theresa Schopper hat ihren Rückzug vom Landes-Vorsitz der Grünen in Bayern angekündigt

Grünen-Vorsitzende Schopper vor Rücktritt

München – Theresa Schopper, Landesvorsitzende der bayerischen Grünen, wird beim nächsten Parteitag im Oktober nicht mehr kandidieren.

Das schreibt die 52-Jährige den Kreisvorsitzenden in einem Brief, der dem Münchner Merkur (Montagsausgabe) vorliegt. „Nach zehn Jahren in diesem Amt ist es nun Zeit, Servus zu sagen. Auch mein Ausscheiden aus dem Parlament ändert nichts an meinem Entschluss“, schreibt Schopper. „Meine landespolitische Karriere, die ich Eurer Wahl zu verdanken hatte, ist zu Ende. Sie war schön, intensiv, manchmal auch aufreibend.“ Schopper schreibt, sie wolle mit 52 Jahren „gerne den Sprung wagen, neue berufliche Herausforderungen zu suchen. Und wenn nicht jetzt, wann dann.“

Mit der Suche nach einer Nachfolgerin wollen sich die Grünen Zeit lassen. Wie der Merkur schreibt, wird in der Partei die Landshuter Kommunalpolitikerin Sigi Hagl gehandelt. Offiziell hat sie sich bislang jedoch noch nicht erklärt. Sie ist als Beisitzerin bereits Mitglied des Landesvorstandes. Ab Montag wollen bayerische Fraktion und Parteispitze bei einer Klausur in Fürstenfeldbruck die schlechten Wahlergebnisse aufarbeiten. Auch ein neuer Fraktionsvorsitzender wird gewählt.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

CSU fordert Zugriff auf WhatsApp-Kommunikation
Sind WhatsApp-Nutzer grundsätzlich terrorverdächtig? Die CSU will die Polizei künftig mitlesen lassen - denn man wisse ja, dass Terroristen den Messenger-Dienst nutzen.
CSU fordert Zugriff auf WhatsApp-Kommunikation
"Spiegel": Bundesregierung gibt Erdogan im Incirlik-Streit noch zwei Wochen Zeit
Im Streit um Abgeordneten-Besuche auf dem türkischen Luftwaffenstützpunkt Incirlik will die Bundesregierung Ankara einem Medienbericht zufolge noch zwei Wochen Zeit …
"Spiegel": Bundesregierung gibt Erdogan im Incirlik-Streit noch zwei Wochen Zeit
Trumps Blockade-Haltung: Endet der G7-Gipfel im Fiasko? 
Die Staats- und Regierungschefs der führenden Industrienationen tagen an diesem Wochenende in Italien. Wir begleiten den G7-Gipfel 2017 im Ticker. 
Trumps Blockade-Haltung: Endet der G7-Gipfel im Fiasko? 
CNN: FBI-Chef wusste, dass Clinton-Infos erfunden waren
Washington (dpa) - Der frühere FBI-Direktor James Comey soll einem Bericht des Senders CNN zufolge gewusst haben, dass Informationen zur E-Mail-Affäre von Hillary …
CNN: FBI-Chef wusste, dass Clinton-Infos erfunden waren

Kommentare