Özil bricht Schweigen und verteidigt Erdogan-Foto 

Özil bricht Schweigen und verteidigt Erdogan-Foto 
+
Theresa Schopper hat ihren Rückzug vom Landes-Vorsitz der Grünen in Bayern angekündigt

Grünen-Vorsitzende Schopper vor Rücktritt

München – Theresa Schopper, Landesvorsitzende der bayerischen Grünen, wird beim nächsten Parteitag im Oktober nicht mehr kandidieren.

Das schreibt die 52-Jährige den Kreisvorsitzenden in einem Brief, der dem Münchner Merkur (Montagsausgabe) vorliegt. „Nach zehn Jahren in diesem Amt ist es nun Zeit, Servus zu sagen. Auch mein Ausscheiden aus dem Parlament ändert nichts an meinem Entschluss“, schreibt Schopper. „Meine landespolitische Karriere, die ich Eurer Wahl zu verdanken hatte, ist zu Ende. Sie war schön, intensiv, manchmal auch aufreibend.“ Schopper schreibt, sie wolle mit 52 Jahren „gerne den Sprung wagen, neue berufliche Herausforderungen zu suchen. Und wenn nicht jetzt, wann dann.“

Mit der Suche nach einer Nachfolgerin wollen sich die Grünen Zeit lassen. Wie der Merkur schreibt, wird in der Partei die Landshuter Kommunalpolitikerin Sigi Hagl gehandelt. Offiziell hat sie sich bislang jedoch noch nicht erklärt. Sie ist als Beisitzerin bereits Mitglied des Landesvorstandes. Ab Montag wollen bayerische Fraktion und Parteispitze bei einer Klausur in Fürstenfeldbruck die schlechten Wahlergebnisse aufarbeiten. Auch ein neuer Fraktionsvorsitzender wird gewählt.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Syrische Weißhelme über Israel gerettet
Die syrische Hilfsorganisation Weißhelme hat im Bürgerkrieg mehr als 100.000 Menschen gerettet. Jetzt waren ihre Mitarbeiter selbst auf Hilfe angewiesen. Nach ihrer …
Syrische Weißhelme über Israel gerettet
Israel rettet 800 syrische Weißhelme und ihre Familien - Deutschland nimmt 50 auf
Die israelische Armee hat 800 syrische Weißhelme und deren Angehörige aus dem Süden Syriens in Sicherheit gebracht.  Nach ihrer dramatischen Evakuierung will auch …
Israel rettet 800 syrische Weißhelme und ihre Familien - Deutschland nimmt 50 auf
Union setzt Asylstreit mit weniger Wut fort
Die CSU geht aus dem jüngsten Streit um die Asylpolitik leicht gerupft hervor. Deshalb demonstriert sie jetzt Geschlossenheit. Doch die Meinungsverschiedenheiten in der …
Union setzt Asylstreit mit weniger Wut fort
Unterwegs zu Trump: So will die EU den Handelskrieg noch abwenden
Beim Krisentreffen mit US-Präsident Donald Trump in der kommenden Woche will die EU-Kommission auf die Vermeidung einer weiteren Eskalation des Handelskonflikts mit …
Unterwegs zu Trump: So will die EU den Handelskrieg noch abwenden

Kommentare