+
Flüchtlingskinder spielen in einer Unterkunft für Asylbewerber.

Sozialministerin kündigt an

Bayern erwartet bis zu 30.000 Asylbewerber

München - Sozialministerin Emilia Müller (CSU) kündigt an: In diesem Jahr werden voraussichtlich bis zu 30.000 Menschen in Bayern Asyl beantragen.

Derzeit kämen täglich mehr als 100 neue Asylbewerber in Bayern an, sagte Müller am Mittwoch in München. Im vergangenen Jahr hatte Bayern knapp 17 000 Asylbewerber aufgenommen.

Es steigt einerseits die Zahl der Flüchtlinge aus dem unter dem Bürgerkrieg leidenden Syrien und anderen Krisenstaaten im Nahen Osten, andererseits kommen viele Asylbewerber aus dem ehemaligen Jugoslawien. Bei letzteren geht die Staatsregierung davon aus, dass es sich in aller Regel nicht um Verfolgte handelt.

„Es steht für mich dabei außer Frage, dass wir in Deutschland und Bayern jedem Schutz bieten, der unseren Schutz benötigt“, sagte Müller. „Die Anerkennungsquoten für die Westbalkanländer zeigen jedoch: Bei den Asylbewerbern aus den Westbalkanstaaten liegen kaum Schutzgründe vor.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Terroranschlag in Manchester: Wer war Salman Abedi?
Nach dem entsetzlichen Terroranschlag in Manchester stellt sich nun die Frage: Wer war der Bomben-Attentäter Salman Abedi?
Terroranschlag in Manchester: Wer war Salman Abedi?
Palästinensische Häftlinge wegen Hungerstreiks im Krankenhaus
Der Hungerstreik in palästinensischen Gefängnissen läuft seit dem 17. April. Immer mehr der 1000 Streikenden müssen wegen ihres schlechten Gesundheitszustands ins …
Palästinensische Häftlinge wegen Hungerstreiks im Krankenhaus
Holocaust-Leugnung: Facebook erlaubt sich Unglaubliches 
Die Leugnung des Massenmordes an sechs Millionen Juden im Zweiten Weltkrieg steht in vielen Ländern unter Strafe. Doch Facebook geht kaum gegen entsprechende Postings …
Holocaust-Leugnung: Facebook erlaubt sich Unglaubliches 
Özdemir fordert: „Keine Lehrer mehr aus der Türkei“
In der ZDF-Talkshow forderte Cem Özdemir, alle Lehrer künftig in Deutschland auszubilden. Die Art, wie er in seiner Schulzeit von türkischen Lehrern unterrichtet wurde, …
Özdemir fordert: „Keine Lehrer mehr aus der Türkei“

Kommentare