+
Finanzminister Markus Söder

Söder verlangt mehr Transparenz

Bayern fordert europaweiten Volksentscheid über Freihandelsabkommen

München – Die bayerische Staatsregierung fordert eine europaweite Volksabstimmung über das Freihandelsabkommen zwischen der Europäischen Union und den USA.

„Wenn es je einen Bereich gegeben hat, in dem eine Volksabstimmung nötig ist, dann hier“, sagte der bayerische Finanzminister Markus Söder (CSU) dem Münchner Merkur  (Samstagsausgabe). Da bislang keine europaweiten Referenden vorgesehen sind, müssten Kommission und Europaparlament nach der Europawahl am 25. Mai ein entsprechendes Instrument einführen. Ihn treibe die Sorge um, "dass man mit dem Abkommen die Gesamtakzeptanz für Europa gefährdet. Wir spüren, wie das Misstrauen der Bürger wächst. Deshalb müssen wir jetzt das Tempo drosseln und dafür alle mitnehmen."

Söder forderte Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) auf, Transparenz über die Verhandlungen des Freihandelsabkommens zu schaffen – "und zwar nicht nur für Lobbygruppen, sondern für alle Bürger". Bundestag und Bundesrat sollten regelmäßig informiert, einzelne Kapitel des Abkommens separat verabschiedet werden. "Im Moment kann man die Details nicht richtig einschätzen, weil man sie ja nicht kennt", sagte Söder. "Diese Geheimdiplomatie geht nicht bei einem Abkommen, das vielleicht das fundamentalste seit der EU- und Nato-Gründung ist." Es sei "de facto eine Art Erweiterung der EU – und zwar um einen riesigen Partner“.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

George W. Bush verurteilt Trumps Medienattacken scharf
Washington - Er hatte selbst kein gutes Verhältnis zu den Medien, doch der ehemalige US-Präsident George W. Bush kritisiert die Medienattacken von Donald Trump scharf. …
George W. Bush verurteilt Trumps Medienattacken scharf
Merkel: Untersuchungshaft für Yücel "bitter und enttäuschend"
Istanbul - Fast zwei Wochen hielten die türkischen Behörden Deniz Yücel in Polizeigewahrsam fest. Nun muss der Journalist in U-Haft. Sein Fall wird zur neuen …
Merkel: Untersuchungshaft für Yücel "bitter und enttäuschend"
UN-Sicherheitsrat will über Syriensanktionen abstimmen
New York - Der UN-Sicherheitsrat will am Dienstag über Sanktionen gegen die syrische Regierung wegen Chemiewaffeneinsätzen abstimmen.
UN-Sicherheitsrat will über Syriensanktionen abstimmen
Brexit-Gesetz: Gibt es einen Rückschlag für May?
London - Die britische Premierministerin Theresa May muss für ihr Brexit-Gesetz noch immer mit einem möglichen Rückschlag rechnen. Am Montag gingen die Beratungen …
Brexit-Gesetz: Gibt es einen Rückschlag für May?

Kommentare