+
Bayerns Innenminister Joachim Hermann (CSU).

Deutschland soll sich wehren

Hermann fordert Ausweisung radikaler Islamisten

München - Der bayerische Innenminister Joachim Hermann (CSU) fordert die Ausweisung ausländischer radikaler Islamisten. Ihre Einreise müsse "mit allen Mitteln" verhindert werden.

Bayerns Innenminister Joachim Hermann (CSU) hat die Ausweisung ausländischer radikaler Islamisten gefordert. Deutschland dürfe nicht "zum Schlachtfeld" militanter Gruppen werden, sagte er der "Bild"-Zeitung vom Samstag. "In Deutschland lebende ausländische Extremisten gehören raus aus Deutschland." Ihre Einreise müsse "mit allen Mitteln" verhindert werden. "Dort, wo unser geltendes Recht hier noch Grenzen setzt, muss es wehrfähig gemacht werden", forderte der CSU-Politiker.

In Deutschland und auch anderen europäischen Ländern gibt es große Sorgen, dass beispielsweise nach Syrien ausgereiste Islamisten noch weiter radikalisiert und kampferprobt zurückkehren und Anschläge verüben. "Von Rückkehrern mit Kampferfahrung und Kontakten zu dschihadistischen Gruppen geht eine besondere Gefahr aus", sagte Innenstaatssekretär Günter Krings (CDU) der "Rheinischen Post" vom Samstag. Ziel müsse es sein, ihre Wiedereinreise zu verhindern. Wie der Anschlag auf das jüdische Museum in Brüssel im Mai gezeigt habe, könne eine derartige Gefährdung jederzeit real werden.

Am Freitag hatte sich bereits der CDU-Vizevorsitzende Thomas Strobl dafür ausgesprochen, islamistischen Kämpfern aus Deutschland nach einem Aufenthalt in Syrien die Rückkehr zu verweigern. Wenn es sich um Extremisten handele, die den deutschen und einen weiteren Pass besitzen, solle ihnen die deutsche Staatsangehörigkeit entzogen werden, fordert Strobl in der "Welt".

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach versuchtem Terroranschlag suchen Ermittler nach Motiv
Mitten im Berufsverkehr am Montagmorgen knallt es am New Yorker Times Square. Ein 27-Jähriger will sich mit einer Art Rohrbombe in die Luft sprengen und verletzt dabei …
Nach versuchtem Terroranschlag suchen Ermittler nach Motiv
„KoKo“ statt „GroKo“? SPD prüft neues Koalitionsmodell
Die SPD hat sich zu ergebnisoffenen Gesprächen mit CDU und CSU durchgerungen. Jetzt richten sich die Augen auf die Union - und die Kanzlerin. GroKo ja oder nein? Oder …
„KoKo“ statt „GroKo“? SPD prüft neues Koalitionsmodell
Auslandseinsätze der Bundeswehr und Glyphosat im Bundestag
Was macht die noch geschäftsführende "alte" GroKo mit dem großen Streitthema Glyphosat, wenn schon am Mittwoch Gespräche über eine neue große Koalition beginnen …
Auslandseinsätze der Bundeswehr und Glyphosat im Bundestag
Nach versuchtem Anschlag in New York: Trump will Familiennachzug abschaffen
Am New Yorker Times Square hat es am Montagmorgen (Ortszeit) eine Explosion gegeben. Ein 27-Jähriger wollte sich mit einer Art Rohrbombe in die Luft sprengen und …
Nach versuchtem Anschlag in New York: Trump will Familiennachzug abschaffen

Kommentare