+
Horst Seehofer kann wohl zufrieden sein: 26 Prozent der Bürger können keine Probleme nennen.

Forschungsgruppe Wahlen

Umfrage: So zufrieden sind die Bayern mit der Politik

Kreuth - Eine neue Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen lässt der Opposition in Bayern wenig Hoffnung - bei deren Lieblingsthemen gibt es keine große Unzufriedenheit mit der CSU. Die war auch der  Auftraggeber der Befragung.

Bayerns Bürger sehen wenig Probleme im Lande. Nach einer neuen Umfrage im CSU-Auftrag beurteilen derzeit 37 Prozent das Thema Ausländer und Integration als größtes Problem. An zweiter Stelle folgen schon mit 26 Prozent die Bürger, die überhaupt kein Problem nennen können. Das berichtete der Meinungsforscher Matthias Jung von der Mannheimer Forschungsgruppe Wahlen am Dienstag bei der CSU-Klausur in Wildbad Kreuth.

Die von der Opposition seit Jahren beackerten Themen Umweltschutz und Bildung sieht nur eine Minderheit als Probleme: 16 Prozent nannten Energiewende und Umweltschutz, zehn Prozent die Bildung. Auch das Ansehen staatlicher Behörden ist laut Umfrage hoch. So haben 65 Prozent der unter Dreißigjährigen großes Vertrauen in die Schulen. Und über 80 Prozent der Bevölkerung sind laut Umfrage mit der bayerischen Polizei zufrieden.

CSU-Fraktionschef Thomas Kreuzer sieht dennoch Rückenwind für seinen Plan, die bayerische Staatsverwaltung zu modernisieren und umzubauen - weil laut Umfrage eine knappe Mehrheit von 53 Prozent findet, die Bürger würden durch Gesetze zu sehr eingeengt. „Wir wollen keine Revolution starten“, betonte Kreuzer.

Meinungsforscher Jung gab der CSU mit auf den Weg, übergroßer Veränderungseifer könne der CSU angesichts der hohen Zufriedenheit sogar schaden. Es sei „weder besonders sinnvoll noch notwendig, revolutionäre Reformen zu entwickeln. Da kann ich ja die Leute in ihrer Zufriedenheit beeinträchtigen.“

Ein von der Opposition kritisiertes Vorhaben von Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) ist auch bei den Anhängern der Opposition sehr populär: die Volksbefragungen. Die Zustimmungswerte liegen zwischen 75 Prozent bei den Grünen-Wählern und bis zu 89 Prozent bei den Anhängern der Freien Wähler. Für die Opposition seien die Möglichkeiten bei hoher Zufriedenheit mit der Regierung „automatisch begrenzt“, sagte Jung. Seehofer stellte erfreut fest: „Es ist überall das Gleiche zu registrieren. Die Leute sind mit der Lage Bayerns und unserer Arbeit zufrieden.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Steinmeier verurteilt Aggression im Wahlkampf
In wenigen Tagen wird gewählt. Der Bundespräsident verurteilt Übergriffe und Randale rechter Gruppen. Der Zustand der Gesellschaft macht ihm Sorgen. Die AfD erwähnt er …
Steinmeier verurteilt Aggression im Wahlkampf
Trump-Rede vor der UN: Für seine Verhältnisse sachlich
Donald Trump tritt vor die Vereinten Nationen: Das allein hat Sprengkraft. Seine Rede fällt für Trump-Verhältnisse sachlich aus, auch wenn es ihr nicht an Härte mangelt.
Trump-Rede vor der UN: Für seine Verhältnisse sachlich
Berliner Landgericht nennt Mietpreisbremse verfassungswidrig
Die Mietpreisbremse soll, was der Name sagt: den Anstieg von Mieten begrenzen. Das Berliner Landgericht hält das Instrument für verfassungswidrig. Ändern wird sich aber …
Berliner Landgericht nennt Mietpreisbremse verfassungswidrig
Wer im Rennen um Ministerposten schon jetzt die Nase vorn hat
Spitzenpolitiker stellen sich auf drei mögliche Regierungskoalitionen ein: Schwarz-rot, schwarz-gelb oder schwarz-grün. Wer könnte sich schon bald auf einem …
Wer im Rennen um Ministerposten schon jetzt die Nase vorn hat

Kommentare