+
Bayerns Innenminister Joachim Herrmann: „Dies entspricht voll und ganz der Forderung der bayerischen Staatsregierung.

Bayerns Innenminister

Herrmann: Brauchen Kontrollen unserer Binnengrenzen

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann dringt weiterhin auf Grenzkontrollen zu Österreich und stellt sich damit hinter Bundesinnenminister Horst Seehofer.

München - „Ich begrüße es ausdrücklich, dass Bundesinnenminister Horst Seehofer heute entschieden hat, dass an der deutsch-österreichischen Grenze auch weiterhin Grenzkontrollen stattfinden werden aus Gründen der nationalen Sicherheit“, erklärte der CSU-Politiker am Donnerstag in München laut Mitteilung. „Dies entspricht voll und ganz der Forderung der bayerischen Staatsregierung.“

Seehofer hatte am Donnerstag bei der Europäischen Union angemeldet, dass die in der Flüchtlingskrise wieder eingeführten Kontrollen an der deutschen Grenze verlängert werden sollen. Der CSU-Politiker sagte in Paris, er habe „nach Zustimmung des Bundeskabinetts angeordnet, dass wir die Grenzkontrollen, die derzeit bestehen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Österreich, über den Mai hinaus für sechs Monate verlängern“.

Herrmann setzt sich seit langem dafür ein. „Solange die EU-Außengrenzen nicht effektiv geschützt sind, brauchen wir die Kontrollen unserer Binnengrenzen“, betonte er. „Alles andere wäre ein unverantwortliches Sicherheitsrisiko.“
Lesen Sie auch: Bayern soll eigene Grenzpolizei bekommen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Israel: Nach Tod eines Soldaten massive Luftangriffe in Gaza
Israel und die Hamas stehen an der Schwelle eines neuen Kriegs: Nach tödlichen Schüssen auf einen Soldaten an der Gaza-Grenze bombardiert die israelische Luftwaffe Ziele …
Israel: Nach Tod eines Soldaten massive Luftangriffe in Gaza
Merkel: Vertrauen verloren durch rüde Töne im Asylstreit
Die Kanzlerin macht demnächst ein paar Tage Urlaub. Doch bevor sich die vom Streit mit Seehofer gezeichnete Regierungschefin eine Auszeit gönnt, gibt sie noch einmal den …
Merkel: Vertrauen verloren durch rüde Töne im Asylstreit
Note fünf - Deutsche strafen Seehofer und die CSU nach dem Asylstreit ab
In der Schule wäre die Versetzung stark gefährdet: Nach dem Asylstreit geben die Deutschen Horst Seehofer und der CSU für ihre Leistung in der Regierung die Note fünf. 
Note fünf - Deutsche strafen Seehofer und die CSU nach dem Asylstreit ab
Italien bedroht mit Anti-Migrationskurs EU-Mission
In der Migrationsdebatte stiftet Italien wieder Unruhe. Nun steht der Militär-Einsatz vor Libyen infrage. Werden künftig noch Menschen von EU-Schiffen gerettet?
Italien bedroht mit Anti-Migrationskurs EU-Mission

Kommentare