+

Wunsch nach unabhängigen Bundesländern

Bayxit? Jeder dritte Bayer will raus aus Deutschland, zeigt Umfrage 

  • schließen

In einer Umfrage sollten sich die Teilnehmer entscheiden, ob sie dem Satz „Mein Bundesland sollte unabhängig von Deutschland sein“ zustimmen. Das Ergebnis ist viel sagend. Vor allem für Bayern. 

Die Bild-Zeitung hat das Meinungsforschungsinstitut YouGov damit beauftragt zu prüfen, ob viele Menschen dafür sind, dass ihr Bundesland unabhängig von Deutschland wird. Demnach entschied jeder dritte Bayer: Ja, Bayern solle sich von Deutschland abspalten. Im Saarland fand die Frage 22 Prozent Zustimmung, in Thüringen gleich viel. 

Fest steht: Dass sich einzelne Bundesländer vom Rest Deutschlands abspalten, sieht das Grundgesetz nicht vor.

Sehen Sie in der Tabelle, wie Befragte aus Ihrem Bundesland abgestimmt haben.

Bundesland

Ja zur Abspaltung des eigenen Bundeslandes

Bayern

32 Prozent

Saarland

22 Prozent

Thüringen

22 Prozent

Sachsen

21 Prozent

Mecklenburg-Vorpommern

21 Prozent

Sachsen-Anhalt

20 Prozent

Baden-Württemberg

19 Prozent

Brandenburg

19 Prozent

Bremen

15 Prozent

Nordrhein-Westfalen

14 Prozent

Hamburg

13 Prozent

Berlin

13 Prozent

Hessen

10 Prozent

Niedersachsen

8 Prozent

Schleswig-Holstein

8 Prozent

Rheinland-Pfalz

8 Prozent

Quelle: YouGov im Auftrag der Bild-Zeitung

sah

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Guttenberg wünscht sich das Ende der Großen Koalition
Der frühere Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) hat sich gegen eine erneute Große Koalition ausgesprochen. Am liebsten würde er mit der FDP koalieren, …
Guttenberg wünscht sich das Ende der Großen Koalition
Ruhani weist Trumps Kritik am Atomabkommen scharf zurück
Das Atomabkommen mit dem Iran dominiert den zweiten Tag der Generaldebatte der UN-Vollversammlung. Der Pakt gilt als historisch. Der Iran warnt die USA. Auch Deutschland …
Ruhani weist Trumps Kritik am Atomabkommen scharf zurück
Le Pen demontiert ihren Stellvertreter
Im Führungsstreit bei Frankreichs rechtspopulistischer Front National (FN) greift Parteichefin Marine Le Pen gegen ihren Stellvertreter Florian Philippot durch.
Le Pen demontiert ihren Stellvertreter
Umstrittenes Interview mit Putin-Sender: Gabriel erneuert AfD-Nazi-Vergleich
Wenige Tage vor der Wahl hat Sigmar Gabriel  ein Interview mit einem sehr umstrittenen Medium geführt. Bereits vor der Ausstrahlung hatte sich der Außenminister dazu …
Umstrittenes Interview mit Putin-Sender: Gabriel erneuert AfD-Nazi-Vergleich

Kommentare