Staatliches Tierwohl-Label

Kommentar: Beim Tierwohl sind die Verbraucher gefragt

  • schließen

Bundesagrarminister Schmidt plant ein neues Siegel für Tierwohl. Eine gute Idee - aber der Verbraucher muss bereit sein, dafür tiefer in die Tasche zu greifen. 

Da schwirrt dem Verbraucher der Kopf: Es gibt jede Menge Siegel, mit denen Lebensmittel ausgezeichnet werden. Qualitäts- und Herkunftszeichen oder Bio-Label pappen inzwischen auf Käse, Joghurt, Wurst und Co. Auch dem Bedürfnis der Verbraucher nach einem besseren Tierwohl wird immer mehr Rechnung getragen. Es gibt ein „Tierschutzlabel“ des Deutschen Tierschutzbundes, aber auch ein Siegel „Initiative Tierwohl“, das Supermarktketten zusammen mit Bauern entwickelt haben.

Jetzt will auch Bundesagrarminister Christian Schmidt (CSU) ein Tierwohl-Siegel installieren, das Fleisch von Tieren kennzeichnet, deren Haltungsbedingungen über dem gesetzlichen Standard liegen. Alles, was dem Tierwohl dient, ist aller Ehren wert. Insofern kann man die Initiative des Ministers loben. Doch alle Anstrengungen sind für die Katz, wenn die Verbraucher nicht mitziehen und die ausgezeichneten Waren in der Kühltheke liegen bleiben. Die Kunden müssen endlich Farbe bekennen: Ist die immer lauter vorgebrachte Forderung nach mehr Tierwohl nur ein Lippenbekenntnis oder ist sie den Verbrauchern auch etwas wert? Dann gibt es nur eines: Besser zahlen für Produkte von besser gehaltenen Tieren.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Spahn verspricht Beitragsentlastung in Milliardenhöhe
Der erste große Gesetzentwurf von Gesundheitsminister Spahn hat es in sich: Die Beitragszahler sollen spürbar weniger zahlen müssen. Doch bei den Krankenkassen herrscht …
Spahn verspricht Beitragsentlastung in Milliardenhöhe
Korruption im Asyl-Amt Bremen: Jetzt räumt eine Bayerin auf
Die Staatsanwaltschaft Bremen ermittelt gegen eine Leiterin der Außenstelle des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF), die gegen Bestechung Asyl gewährt haben …
Korruption im Asyl-Amt Bremen: Jetzt räumt eine Bayerin auf
Asyl zu Unrecht gewährt: Korruptionsskandal beim BAMF
Unter welchen Umständen jemand Asyl in Deutschland bekommt, ist streng geregelt. Eine BAMF-Mitarbeiterin in Bremen nahm es mit diesen Regeln wohl nicht so genau. Gegen …
Asyl zu Unrecht gewährt: Korruptionsskandal beim BAMF
US-Demokraten verklagen Russland und Trumps Wahlteam
Wegen der mutmaßlichen russischen Einmischungen in den US-Wahlkampf 2016 haben die  Demokraten Klage gegen die russische Regierung sowie Wahlkampfmitarbeiter von Donald …
US-Demokraten verklagen Russland und Trumps Wahlteam

Kommentare