+
Christian Lindner, neuer FDP-Chef, und seine Partei bekamen eine große Spende.

R&W hilft klammer Partei

FDP mit großer Spende von Investor

Berlin - Nach dem Abschied aus dem Bundestag, kämpft die FDP nicht nur um Stimmen, sondern auch um die Finanzierung. Dabei hat nun ein Investor geholfen.

Nach dem Abschied aus dem Bundestag hat die FDP erneut eine Großspende der Wirtschaft erhalten. Die R&W Industriebeteiligungen GmbH mit Sitz in Köln überwies den Liberalen jetzt 200 000 Euro, wie aus einer Veröffentlichung des Bundestages am Donnerstag hervorgeht. Die FDP hatte nach der Wahl bereits insgesamt 360 000 Euro von der Quandt-Familie und dem Verband der Bayerischen Metall- und Elektroindustrie erhalten. Die Liberalen, die bei der Wahl im September mit 4,8 Prozent erstmals in ihrer Geschichte den Einzug in den Bundestag verpasst hatten, müssen beim Neuaufbau kräftig sparen und Personal in der Parteizentrale in Berlin abbauen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frankreichs Sozialisten suchen Präsidentschaftskandidaten
Die Sozialisten von Präsident Hollande sind im Umfragekeller, die Partei ist gespalten. Bei der Wahl ihres Präsidentschaftskandidaten steht daher auch die Zukunft der …
Frankreichs Sozialisten suchen Präsidentschaftskandidaten
Israel treibt Siedlungsausbau in Ost-Jerusalem voran
Tel Aviv (dpa) - Israel treibt den Ausbau jüdischer Siedlungen im annektierten Ost-Jerusalem weiter voran. Das zuständige Komitee habe am Morgen 566 neue Wohnungen …
Israel treibt Siedlungsausbau in Ost-Jerusalem voran
Dieser AfD-Mann will der Kanzlerin das Direktmandat abnehmen
Stralsund - Im vorpommerschen Wahlkreis von Kanzlerin Merkel schickt die Landes-AfD ihren Frontmann Holm ins Rennen ums Direktmandat. Doch ist das Vorhaben überhaupt …
Dieser AfD-Mann will der Kanzlerin das Direktmandat abnehmen
London verschwieg angeblich gescheiterten Atomwaffentest
London (dpa) - Die britische Regierung hat einem Zeitungsbericht zufolge das Scheitern eines Atomraketentests im vergangenen Juni bewusst verschwiegen. Sie habe …
London verschwieg angeblich gescheiterten Atomwaffentest

Kommentare