+
Polizeikontrolle in Brüssel

Ein Jahr danach

Belgien: Zwei weitere Verdächtige nach Pariser Terroranschlägen Brüssel

Brüssel - Mehr als ein Jahr nach den Pariser Terroranschlägen hat die belgische Justiz zwei weitere Verdächtige ermittelt. Die beiden sollen dem Terroristen Khalid El Bakraoui geholfen haben.

Einer wurde wegen Mitgliedschaft in einer Terrorgruppe verhaftet, wie die Staatsanwaltschaft am Donnerstag in Brüssel mitteilte. Dem Verdächtigen Farid K. werde zudem Dokumentenfälschung und Nutzung gefälschter Dokumente vorgeworfen.

Der Fälschungsvorwurf wurde auch gegen den zweiten Verdächtigen namens Meryem E.B. erhoben, der aber gegen strikte Auflagen freigelassen wurde. Beide waren nach einer Razzia in Brüssel am Mittwoch in Gewahrsam genommen und verhört worden.

Die Verdächtigen sollen den mutmaßlichen islamistischen Terroristen Khalid El Bakraoui mit falschen Dokumenten ausgestattet haben. Die verheerenden Anschläge in der französischen Hauptstadt im November 2015 sollen von derselben Terrorgruppe verübt worden sein wie die Attentate auf den Flughafen und die Metro in Brüssel im März 2016. Die Staatsanwaltschaft wollte sich aus ermittlungstaktischen Gründen zu weiteren Details nicht äußern.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutschland beharrt auf Flüchtlingsverteilung in Europa
Der bittere Streit über die Asylpolitik überschattet den EU-Gipfel in Brüssel. Aber die Gemeinschaft findet trotzdem einen Grund zum feiern.
Deutschland beharrt auf Flüchtlingsverteilung in Europa
Die General-Frage: Muss Scheuer den Posten wechseln?
CSU-Chef Horst Seehofer gibt Andreas Scheuer eine Jobgarantie. Diese könnte aber nur bis zu einer Regierungsbildung Gültigkeit haben.
Die General-Frage: Muss Scheuer den Posten wechseln?
CDU-Chefin Merkel als Rednerin beim CSU-Parteitag in Nürnberg erwartet
Zum Beginn des zweitägigen CSU-Parteitags in Nürnberg wird am Freitag (Beginn 14.00 Uhr, Rede 16.00 Uhr) die CDU-Vorsitzende und Bundeskanzlerin Angela Merkel erwartet.
CDU-Chefin Merkel als Rednerin beim CSU-Parteitag in Nürnberg erwartet
Ermittlungen gegen mutmaßliche IS-Mitglieder aus Amri-Umfeld
An Waffen und Sprengstoff ließ sich einer der jungen Männer in Syrien oder Irak nach Überzeugung der Berliner Staatsanwaltschaft ausbilden. Vier mutmaßliche Islamisten …
Ermittlungen gegen mutmaßliche IS-Mitglieder aus Amri-Umfeld

Kommentare