+
Sitzt in französischer Isolationshaft: der mutmaßliche Terrorist Salah Abdeslam.

Belgische Behörden in der Kritik

Paris-Attentäter Abdeslam posierte offenbar mit IS-Flagge

Brüssel - Medienberichte legen ein weiteres Versagen der belgischen Sicherheitskräfte offen. Demnach hatte der mutmaßliche Paris-Terrorist Salah Abdeslam in sozialen Netzwerken seine IS-Sympathie bekundet.

Der mutmaßliche Paris-Attentäter Salah Abdeslam soll sich nach einem Medienbericht drei Wochen vor den verheerenden Anschlägen mit der Flagge der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in sozialen Netzwerken gezeigt haben. Die nationale Koordinierungsstelle für die Terrorbedrohung in Belgien (Ocam) habe dies bemerkt, Polizei und Geheimdienst hätten jedoch nicht reagiert, berichtete der öffentliche Sender RTBF am Dienstag. Die Behörden nahmen zu den Informationen zunächst keine Stellung.

Abdeslam, der vermutlich einzig überlebende Terrorist der Anschläge von Paris, sitzt in französischer Isolationshaft. Ihm werden in Frankreich Beteiligung an terroristischen Taten und Mord zur Last gelegt. Bei den Pariser Attentaten vom 13. November kamen 130 unschuldige Menschen ums Leben. Ob Abdeslam auch an der Vorbereitung der Brüsseler Anschläge vom März, bei denen die Terroristen 32 Menschen töteten, beteiligt war, ist unklar. In Belgien wird Abdeslam Mordversuch an Polizisten vorgeworfen, denn er wird verdächtigt, an einer Schießerei mit Sicherheitskräften teilgenommen zu haben.

Abdeslam war zwischenzeitlich der meistgesuchte Mann Europas. Mitte März wurde Salah Abdeslam mitten in Brüssel aufgespürt. Die Polizei nahm den 26-jährigen Islamisten im Brennpunktviertel Molenbeek fest.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was passiert, wenn ... ? Der Asyl-Streit der Union kurz erklärt
CDU und CSU zoffen sich im Asyl-Streit um Schlagworte, schnelle Maßnahmen und Fristen. Aber worum geht es eigentlich wirklich? Und was wären die Konsequenzen von …
Was passiert, wenn ... ? Der Asyl-Streit der Union kurz erklärt
Seehofer wirft deutschen Medien „Fake News“ vor - Scharfe Kritik: „In einer Reihe mit Donald Trump“
CSU-Chef Seehofer sorgt für neuen Zündstoff im Asyl-Streit: Er wirft den deutschen Medien die Verbreitung von „Fake News“ vor. Kritiker vergleichen ihn mit rechten …
Seehofer wirft deutschen Medien „Fake News“ vor - Scharfe Kritik: „In einer Reihe mit Donald Trump“
Irrfahrt auf dem Mittelmeer: Deutsches Schiff mit Flüchtlingen darf nirgends anlegen
Erneut ist ein Rettungsschiff mit vielen Migranten an Bord auf Irrfahrt auf dem Mittelmeer: Der deutsche Lifeline wird die Einfahrt in einen Hafen verweigert.
Irrfahrt auf dem Mittelmeer: Deutsches Schiff mit Flüchtlingen darf nirgends anlegen
Auch Malta verwehrt deutschem Rettungsschiff die Einfahrt
Italien macht Jagd auf private Seenotretter. Derweil sterben massenweise Migranten im Mittelmeer - und eine deutsche Hilfsorganisation irrt übers Meer. Für Innenminister …
Auch Malta verwehrt deutschem Rettungsschiff die Einfahrt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.