+
Die Beliebtheit des französischen Präsidenten Francois Hollande ist fast auf einem historischen Tiefpunkt angelangt. Foto: Thibault Camus

Beliebtheit von Hollande nähert sich Rekordtief

Paris (dpa) - Der Beliebtheitswert des französischen Präsidenten François Hollande steuert auf ein Rekordtief zu. In einer Umfrage des Instituts Ifop gaben nur noch 14 Prozent an, dass sie mit Hollande zufrieden seien.

Damit nähere sich der Staatschef seinem schlechtesten Wert von 13 Prozent im November 2014 an, wie die Tageszeitung "Le Journal du Dimanche" am Sonntag berichtete. Hollande steht derzeit vor allem wegen schlechter Wirtschaftsdaten und der Proteste gegen eine geplante Arbeitsmarktreform unter Druck. Die nächste Präsidentschaftswahl findet in Frankreich im Frühjahr 2017 statt. Seit Beginn der Fünften Republik im Jahr 1958 war kein Präsident so unpopulär wie Hollande.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Volksverhetzung? Ermittlungen gegen Dresdner AfD-Richter
Dresden - Wegen Äußerungen bei einer Veranstaltung der AfD-Jugend in der vergangenen Woche ermittelt die Staatsanwaltschaft Dresden gegen einen Richter am Landgericht. …
Volksverhetzung? Ermittlungen gegen Dresdner AfD-Richter
Kanzlerkandidat Schulz: Kampfansage gegen Populisten
Berlin - Alles neu bei der SPD: Der Europapolitiker Martin Schulz übernimmt von Parteichef Gabriel den Vorsitz und wird Kanzlerkandidat. Ob die Personalrochade die …
Kanzlerkandidat Schulz: Kampfansage gegen Populisten
Kommentar: Abgeschminkt
Bei all jenen, die bedauern, dass das Vereinigte Königreich die Europäische Union bald verlassen wird, weckt der Spruch der Obersten Richter in London eine gewisse …
Kommentar: Abgeschminkt
Kommentar: Schulz gegen Merkel
Sigmar Gabriel gibt auf. Seine Entscheidung,  den SPD-Vorsitz und die Kanzlerkandidatur seinem Parteifreund Martin Schulz zu überlassen, dürfte auch die Kanzlerin nervös …
Kommentar: Schulz gegen Merkel

Kommentare