+
Benjamin Netanjahu hat den 

Geheimdienstarbeit gerühmt

Netanjahu: Israel hat Dutzende Terroranschläge in Europa verhindert

Israel hat nach Angaben von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu in der Vergangenheit dabei geholfen, Dutzende schwerer Terroranschläge auch in Europa zu verhindern.

Jerusalem - Der israelische Geheimdienst habe entsprechende Informationen weitergegeben, sagte Netanjahu am Dienstag bei einem Treffen mit Botschaftern von Nato-Staaten in Jerusalem.

„Ein Teil davon wären gewaltige Anschläge der schrecklichsten Art gewesen, wie Sie sie auf europäischem Boden erlebt haben, oder sogar noch schlimmer, weil sie auf zivile Luftfahrt abzielten“, sagte Netanjahu nach Angaben seines Büros. „Israel hat dies verhindert und damit dabei geholfen, das Leben vieler Europäer zu retten.“ Details - etwa zum Zeitpunkt - nannte Netanjahu nicht.

Warnung vor iranischen Bestrebungen

Israels Regierungschef sagte weiter, sein Land helfe Europa und der Nato dadurch, dass es Versuche des Terrornetzwerks Islamischer Staat stoppe, eine neue Basis auf der Sinai-Halbinsel zu errichten. „Ich würde sagen, dass Israel die stärkte Kraft im Nahen Osten ist, die gegen den radikalen Islam kämpft“, sagte Netanjahu.

Er warnte erneut vor Bestrebungen des Irans, eine Vormachtstellung im Nahen Osten zu erringen, und vor einer nuklearen Aufrüstung Teherans. Der Iran wolle rund 100 000 schiitische, nicht-iranische Kämpfer nach Syrien verlegen, die dort unter iranischem Kommando stehen sollten. Dies könne den Konflikt in Syrien neu entfachen und einen neuen Flüchtlingsstrom nach Europa auslösen, warnte Netanjahu. Er forderte, die Nato-Staaten müssten gemeinsam mit Israel gegen den radikalen Islam vorgehen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Missbrauchsfälle: Katholische Kirche am Pranger
Die Kirche am Pranger: In den USA werden allein im Staat Pennsylvania über 300 Priester des Kindesmissbrauchs bezichtigt. Der Vatikan spricht von "Scham". Auch die …
Missbrauchsfälle: Katholische Kirche am Pranger
Gedenkfeier in Barcelona am Jahrestag des Terroranschlags
Barcelona (dpa) - Ein Jahr nach der blutigen Todesfahrt auf der Flaniermeile Las Ramblas gedenkt Barcelona heute der Opfer des Anschlags. Zunächst sollen Blumen auf dem …
Gedenkfeier in Barcelona am Jahrestag des Terroranschlags
Als Reaktion auf Wagenknecht: Jetzt wollen Uni-Professoren eine „liberale Bewegung“ gründen
Sahra Wagenknecht möchte mit einer linken Sammlungsbewegung Furore machen. Als Reaktion formiert sich jetzt eine „liberale“ Bewegung. In der Linken gibt es unterdessen …
Als Reaktion auf Wagenknecht: Jetzt wollen Uni-Professoren eine „liberale Bewegung“ gründen
Merkel-Besuch: Kanzlerin mahnt Augenmaß bei Kritik an - und wird bepöbelt
Bei einem Besuch in Sachsen hat Angela Merkel (CDU) für Augenmaß geworben, wenn es um Kritik geht. Von politischen Gegnern wurde sie kurz darauf beschimpft.
Merkel-Besuch: Kanzlerin mahnt Augenmaß bei Kritik an - und wird bepöbelt

Kommentare