+
Benjamin Netanjahu hat den 

Geheimdienstarbeit gerühmt

Netanjahu: Israel hat Dutzende Terroranschläge in Europa verhindert

Israel hat nach Angaben von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu in der Vergangenheit dabei geholfen, Dutzende schwerer Terroranschläge auch in Europa zu verhindern.

Jerusalem - Der israelische Geheimdienst habe entsprechende Informationen weitergegeben, sagte Netanjahu am Dienstag bei einem Treffen mit Botschaftern von Nato-Staaten in Jerusalem.

„Ein Teil davon wären gewaltige Anschläge der schrecklichsten Art gewesen, wie Sie sie auf europäischem Boden erlebt haben, oder sogar noch schlimmer, weil sie auf zivile Luftfahrt abzielten“, sagte Netanjahu nach Angaben seines Büros. „Israel hat dies verhindert und damit dabei geholfen, das Leben vieler Europäer zu retten.“ Details - etwa zum Zeitpunkt - nannte Netanjahu nicht.

Warnung vor iranischen Bestrebungen

Israels Regierungschef sagte weiter, sein Land helfe Europa und der Nato dadurch, dass es Versuche des Terrornetzwerks Islamischer Staat stoppe, eine neue Basis auf der Sinai-Halbinsel zu errichten. „Ich würde sagen, dass Israel die stärkte Kraft im Nahen Osten ist, die gegen den radikalen Islam kämpft“, sagte Netanjahu.

Er warnte erneut vor Bestrebungen des Irans, eine Vormachtstellung im Nahen Osten zu erringen, und vor einer nuklearen Aufrüstung Teherans. Der Iran wolle rund 100 000 schiitische, nicht-iranische Kämpfer nach Syrien verlegen, die dort unter iranischem Kommando stehen sollten. Dies könne den Konflikt in Syrien neu entfachen und einen neuen Flüchtlingsstrom nach Europa auslösen, warnte Netanjahu. Er forderte, die Nato-Staaten müssten gemeinsam mit Israel gegen den radikalen Islam vorgehen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fall Khashoggi: Bei lebendigem Leib zerstückelt? Saudi-Arabien bestätigt Tötung des Journalisten
Der Journalist Jamal Khashoggi war seit dem 2. Oktober verschwunden. Nun bestätigte Saudi-Arabien, dass der Journalist getötet wurde. Der News-Ticker.
Fall Khashoggi: Bei lebendigem Leib zerstückelt? Saudi-Arabien bestätigt Tötung des Journalisten
Von Anschlägen geschockt wählt Afghanistan neues Parlament
Für die westlichen Geldgeber ist die Parlamentswahl in Afghanistan ein wichtiger Testlauf für die Präsidentenwahl im kommenden Frühjahr. Die Sicherheitslage ist …
Von Anschlägen geschockt wählt Afghanistan neues Parlament
EuGH: Polen muss Zwangspensionierung von Richtern stoppen
Schallende Ohrfeige für Polen: Das höchste Gericht der EU erlässt im Streit um die Rechtsstaatlichkeit in dem Land eine einstweilige Anordnung. Hält sich die Regierung …
EuGH: Polen muss Zwangspensionierung von Richtern stoppen
Hunderte Migranten überwinden Zaun an Grenze zu Mexiko
Die Lage an der Grenze zwischen Mexiko und Guatemala ist angespannt. Steine fliegen in die Richtung von Polizisten, Hunderte Migranten aus Mittelamerika klettern über …
Hunderte Migranten überwinden Zaun an Grenze zu Mexiko

Kommentare