+
Obwohl einige Menschen die belagerten Stadtteile verlassen haben sollen, sind nach UN-Schätzungen noch Tausende eingekesselt. Foto: Sana

30.000 Menschen eingekesselt

Mindestens 16 Zivilisten bei Luftangriffen in Aleppo getötet

Damaskus - Bei Luftangriffen auf die eingekesselten Viertel im Osten Aleppos sind nach Angaben von Beobachtern mindestens 16 Zivilisten getötet worden, darunter auch vier Kinder.

Bei Luftangriffen auf die eingekesselten Viertel im Osten Aleppos sind nach Angaben von Beobachtern mindestens 16 Zivilisten getötet worden. Die Angriffe hätten die von Rebellen gehaltenen Viertel in der Nacht getroffen, berichtete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. 

Unter den Opfern seien auch vier Kinder. Indessen gingen die heftigen Kämpfe zwischen den Regierungstruppen von Syriens Machthaber Baschar al-Assad und den Aufständischen an den Rändern Aleppos weiter.

Rebellen unter Führung islamistischer Gruppen versuchen seit dem Wochenende, die Belagerung Aleppos zu durchbrechen. Das Assad-Regime und seine Verbündeten hatten vor mehr als zwei Wochen die letzte Versorgungsroute in den Ostteil der nordsyrischen Metropole gekappt.

Nach Schätzungen der Vereinten Nationen sind bis zu 300.000 Menschen eingekesselt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Iran sieht Chance für Fortsetzung des Atomabkommens
Es gab keine konkreten Ergebnisse nach dem Atomtreffen in Wien. Dennoch zeigt sich Teheran zuversichtlich, dass es mit dem Deal auch ohne die USA klappen könnte.
Iran sieht Chance für Fortsetzung des Atomabkommens
Niederlande: Russland für MH17-Abschuss verantwortlich
Vor knapp vier Jahren wurde ein Passagierflugzeug über der Ostukraine abgeschossen. 298 Menschen starben dabei. Die Ermittler legen nun Beweise gegen Russland vor. Der …
Niederlande: Russland für MH17-Abschuss verantwortlich
Politik-Experte erklärt: So tickt US-Präsident Trump wirklich
Erst Nein, dann wieder Ja - US-Präsident Donald Trump lässt Nordkoreas Diktator Kim Jong Un zappeln. Doch es geht um einen historischen Gipfel. Was wirklich dahinter …
Politik-Experte erklärt: So tickt US-Präsident Trump wirklich
Bundespolizei soll in Bamf-Affäre Ermittler unterstützen
Beim Flüchtlingsamt Bamf in Bremen gibt es reichlich Aufklärungsbedarf. Auf Probleme hat ganz wesentlich die zwischenzeitliche Leiterin der Bremer Außenstelle …
Bundespolizei soll in Bamf-Affäre Ermittler unterstützen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.