+
AfD-Anhänger während einer Kundgebung in Hamburg. Foto: Daniel Bockwoldt/Archiv

Bericht: AfD laut INSA mit 13 Prozent auf neuem Höchstwert

Berlin (dpa) - Die Alternative für Deutschland (AfD) legt nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung weiter in der Wählergunst zu. Wäre am Sonntag Bundestagswahl, käme die rechtskonservative Partei auf 13 Prozent, wie aus dem neuen INSA-Meinungstrend hervorgehe.

Das sei ein erneuter Anstieg zur Vorwoche um 0,5 Punkte und ein Höchststand, berichtet die Zeitung. CDU/CSU halten dagegen ihr Ergebnis der Vorwoche mit 32,5 Prozent. SPD (23 Prozent) und Grüne (zehn Prozent) gewinnen je einen halben Punkt dazu.

Die Linke muss einen Punkt auf neun Prozent abgeben, die FDP einen halben auf sechs Prozent. Für den INSA-Meinungstrend im Auftrag von "Bild" wurden vom 22. bis zum 25. Januar 2016 insgesamt 2047 Wahlberechtigte befragt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump offen für gemeinsame Militäreinsätze mit Russland in Syrien
Washington - Der neue US-Präsident Donald Trump steht nach Angaben seines Sprechers möglichen gemeinsamen Militäreinsätzen mit Russland gegen die Dschihadistenmiliz …
Trump offen für gemeinsame Militäreinsätze mit Russland in Syrien
Streit um Unterhaltsvorschuss beigelegt
Was, wenn der Ex-Partner oder die Ex-Partnerin keinen oder zu wenig Unterhalt zahlt? Dann springt der Staat ein. Der sei aber bisher zu kurz gesprungen, meinte …
Streit um Unterhaltsvorschuss beigelegt
CSU-Vize: „Guttenberg soll sich mehr einbringen“
München – Und jährlich grüßt das Murmeltier: In der CSU wird mal wieder über eine Einbindung des im US-Exil lebenden Karl-Theodor zu Guttenberg beraten. Parteichef Horst …
CSU-Vize: „Guttenberg soll sich mehr einbringen“
Merkel: Flüchtlinge haben Deutschland auf „harte Probe“ gestellt
Würzburg - Die Rede war mit Spannung erwartet worden: Auf einem ihrer ersten großen Auftritte im Wahljahr sprach Angela Merkel am Montag in Würzburg. Wähler der CSU …
Merkel: Flüchtlinge haben Deutschland auf „harte Probe“ gestellt

Kommentare