+
Nach Berliner Terroranschlag: Zentrale Anlaufstelle für Opfer

Mehrfach über Telefon

Berlin-Attentäter Amri soll Kontakt zu französischem Islamisten gehabt haben

Der Attenäter vom Berliner Breitscheidplatz, Anis Amri, soll laut einem Bericht Kontakt zu einem französischen Islamisten gehabt haben. 

Berlin - Der Berliner Weihnachtsmarktattentäter Anis Amri soll laut einem Medienbericht auch Kontakt zu einem französischen Islamisten gehabt haben. Er soll mit dem im April vergangenen Jahres kurz vor der Präsidentschaftswahl in Frankreich festgenommenen Clément B. mehrfach telefoniert oder über das Internet kommuniziert haben, wie die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben) unter Berufung auf das Umfeld der Sicherheitsbehörden berichteten. Amri soll diesen demnach auch persönlich gekannt habe.

B. war im April zusammen mit einem weiteren Verdächtigen in Marseille festgenommen worden. Sie sollen einen Anschlag geplant haben. Der Tunesier Amri tötete im Dezember 2016 bei einem Anschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz zwölf Menschen.

Lesen Sie auch: Trotz Überlastung: Berlins oberster Terrorermittler ging Nebenjob nach

AfP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mutmaßliches Kavanaugh-Opfer will vor US-Senat aussagen
Der Wunschkandidat von Donald Trump für den Obersten Gerichtshof der USA hat mit schweren Anschuldigungen zu kämpfen. Nun wird es in dem Fall eine mit Spannung erwartete …
Mutmaßliches Kavanaugh-Opfer will vor US-Senat aussagen
Papst-Besuch in Litauen: Gedenken an Holocaust-Opfer
Vilnius (dpa) - Papst Franziskus besucht auf seiner Baltikum-Reise am Sonntag in Litauen das ehemalige jüdische Ghetto und gedenkt der Opfer des Holocaustes.
Papst-Besuch in Litauen: Gedenken an Holocaust-Opfer
Koalitions-Streit: Seehofer will Maaßen nicht entlassen
Es steht Spitz auf Knopf für die Koalition. Gelingt den Chefs von CDU, CSU und SPD, den Streit um Verfassungsschutzchef Maaßen zu beenden?
Koalitions-Streit: Seehofer will Maaßen nicht entlassen
Labour-Parteitag in Liverpool im Zeichen des Brexit
Liverpool (dpa) - Der Brexit und Antisemitismusvorwürfe stehen von Sonntag an im Mittelpunkt des britischen Labour-Parteitages. Zu dem viertägigen Treffen in Liverpool …
Labour-Parteitag in Liverpool im Zeichen des Brexit

Kommentare