+
Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU).

Um ein Jahr

Bericht: Berlin will Afghanistan-Einsatz verlängern

Berlin - Die Bundesregierung will den Einsatz in Afghanistan einem Bericht zufolge zunächst um ein Jahr verlängern.

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) werde dies beim Treffen der Nato-Verteidigungsminister in der kommenden Woche in Brüssel vorschlagen, berichtete die Zeitung "Welt am Sonntag" aus Berlin unter Berufung auf Nato-Diplomatenkreise am Samstag vorab. Der für Ende 2016 geplante Abzug werde angesichts der Angriffe der radikalislamischen Taliban als "verfrüht" eingeschätzt. Deutschland wolle "das, was in Afghanistan bisher erreicht wurde, nicht aufs Spiel setzen".

Die Taliban hatten am Montag die nordafghanische Stadt Kundus erobert. Die Armee startete eine Gegenoffensive. Am Freitag meldeten die Sicherheitskräfte die Rückeroberung der Stadt.

Ende 2014 hatte die Nato ihren Kampfeinsatz beendet. Für die Folgemission "Resolute Support" sind noch etwa 13.000 Nato-Soldaten mit Ausbildungs- und Beratungsauftrag im Land, darunter bis zu 850 deutsche Soldaten.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nahles hält Erneuerung der SPD auch in großer Koalition für möglich
Nach langem Hin und Her ist es soweit: Die SPD bekommt auf ihrem Parteitag am Sonntag eine neue Chefin. Die Wahl von Andrea Nahles gilt als sicher. Konkurrentin Simone …
Nahles hält Erneuerung der SPD auch in großer Koalition für möglich
31 Tote bei Selbstmordanschlag in Kabul
Sie wollten im Oktober bei den Parlaments- und Provinzwahlen in Afghanistan ihre Stimme abgeben. Ein Selbstmordattentäter sprengte sich inmitten der Menschen in die Luft …
31 Tote bei Selbstmordanschlag in Kabul
Bundesregierung will Flüchtlinge zurück in den Irak locken
Bagdad (dpa) - Mit Jobs und Ausbildungsplätzen vor Ort will die Bundesregierung Tausende irakische Flüchtlinge aus Deutschland in ihre alte Heimat zurücklocken.
Bundesregierung will Flüchtlinge zurück in den Irak locken
Sozialverbände schalten Anzeige gegen die AfD
Die AfD beherrscht das Spiel mit Provokationen. Ihre Anfrage zu Behinderten in Deutschland hat weithin Empörung ausgelöst. Die Sozialverbände sehen sich "an die …
Sozialverbände schalten Anzeige gegen die AfD

Kommentare