Hinweisportal von Hackern attackiert

Bericht: BKA stellt Strafanzeige nach Cyberangriff

Berlin - Das Bundeskriminalamt (BKA) will einem Medienbericht zufolge nach einem Cyberangriff auf seine Server Strafanzeige gegen unbekannt erstatten.

Das bestätigte eine BKA-Sprecherin den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Am Tag nach dem Anschlag auf einen Weihnachtsmarkt in Berlin am 19. Dezember hatten dem Bericht zufolge Unbekannte gezielt mit einem sogenannten DDoS-Angriff (Distributed Denial of Service) das Hinweisportal des BKA für mehr als zwei Stunden außer Gefecht gesetzt. 

Auf der BKA-Internetseite können Zeugen Videos oder Fotos von dem Anschlag am Breitscheidplatz hochladen. Laut BKA gingen rund 600 Hinweise von Zeugen ein, etwa 1000 Bild- und 200 Videodateien. Die Auswertung dauere noch an.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kooperation von AfD und Pegida? von Notz: „Zusammenarbeit mit Nazis“
Die AfD-Vorsitzenden Alexander Gauland und Jörg Meuthen haben sich für eine Wiederannäherung an die islamfeindliche Pegida-Bewegung ausgesprochen. Die Linke reagiert mit …
Kooperation von AfD und Pegida? von Notz: „Zusammenarbeit mit Nazis“
Neuwahlen? Oppermann warnt vor drastischen Folgen für SPD
Nach langer Hängepartie haben sich Union und SPD auf einen Koalitionsvertrag verständigt. Nun kommt es auf die Mitglieder der SPD an. Doch in der Partei rumort es. Alle …
Neuwahlen? Oppermann warnt vor drastischen Folgen für SPD
„SPD-Schmutzkampagne“: Bild fällt wohl auf Fake-Mails von Titanic-Magazin rein
Die „Bild“-Zeitung ist offenbar einem Fake der Titanic aufgesessen. Das Netz jedenfalls reagiert mit Spott, das Springer-Blatt antwortet mit einer Rechtfertigung. 
„SPD-Schmutzkampagne“: Bild fällt wohl auf Fake-Mails von Titanic-Magazin rein
"Titanic"-Aktion: "Bild" wegen SPD-Story unter Druck
Russische Hilfe für die Juso-Kampagne gegen die große Koalition? Die "Bild"-Zeitung berichtet über eine "Schmutzkampagne bei der SPD". Doch jetzt beansprucht ein …
"Titanic"-Aktion: "Bild" wegen SPD-Story unter Druck

Kommentare