+
Mietwohnungen in Hamburg: Die Koalition plant weitere Änderungen für Mieter und Vermieter. Foto: Daniel Bockwoldt

Bericht: Koalition schnürt ein zweites Mietrechtspaket

Berlin (dpa) - Nach Einführung der Mietpreisbremse planen Union und SPD nach Informationen der "Saarbrücker Zeitung" weitere Änderungen für Mieter und Vermieter.

Mit dem zweiten Mietrechtspaket solle unter anderem die Erstellung des Mietspiegels umfassend reformiert werden. Außerdem sei eine Absenkung der Modernisierungsumlage zugunsten der Mieter von elf auf zehn Prozent geplant, schreibt die Zeitung.

Für die Berechnung der Nebenkosten soll dem Bericht zufolge nur noch die tatsächliche Wohnfläche herangezogen werden dürfen. Darüber hinaus wolle die Koalition einen Sachkundenachweis für Makler einführen.

Den rechtspolitischen Experten der SPD-Bundestagsfraktion, Dirk Wiese, zitiert das Blatt mit den Worten: "Wir werden die Bedingungen für Mieter weiter verbessern." Im zuständigen Justiz- und Verbraucherministerium habe es erste Fachgespräche gegeben. Im Herbst soll laut Wiese der Referentenentwurf vorliegen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rohingya-Krise: Bangladesch appelliert an islamische Länder
New York (dpa) - Bangladeschs Ministerpräsidentin Sheikh Hasina hat die islamische Welt zu gemeinsamen Anstrengungen für eine Lösung der humanitären Krise in ihrem Land …
Rohingya-Krise: Bangladesch appelliert an islamische Länder
Fast alles spricht für Guttenbergs Rückkehr - doch ein entscheidendes Details ist noch offen
So lange die Bayern auf Guttenbergs Rückkehr warten mussten, so schnell ist das Gastspiel wieder vorbei. Noch vor dem letzten Auftritt lautet die Frage: Wagt der …
Fast alles spricht für Guttenbergs Rückkehr - doch ein entscheidendes Details ist noch offen
Hier finden Sie am 24. September das Wahlergebnis sowie Karten aus allen Wahlkreisen Deutschlands
Hier finden Sie am Wahlabend das Ergebnis der Bundestagswahl und erfahren außerdem, was Prognosen und Hochrechnungen sagen. Zudem liefern wir Ihnen Daten und Karten aus …
Hier finden Sie am 24. September das Wahlergebnis sowie Karten aus allen Wahlkreisen Deutschlands
Weidels Wandel: „AfD ist einzige Schutzmacht für Schwule und Lesben“
AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel wirbt vor der Bundestagswahl gezielt um homosexuelle Wähler. Dabei passen Aussage und Parteiprofil nicht ganz zusammen.
Weidels Wandel: „AfD ist einzige Schutzmacht für Schwule und Lesben“

Kommentare