Zahlen schwanken

Bericht: 1,1 Millionen Flüchtlinge in Deutschland registriert

Berlin - Nach einem Bericht der Sächsischen Zeitung sollen im vergangenen Jahr rund 1,1 Millionen Flüchtlinge in Deutschland registriert worden sein.

Im vergangenen Jahr sind nach einem Medienbericht 1 091 894 Flüchtlinge in Deutschland registriert worden. Das meldete die „Sächsische Zeitung“ unter Berufung auf Zahlen aus dem sogenannten EASY-System („Erstverteilung von Asylbegehrenden“). Allein im Dezember seien demnach 127 320 Flüchtlinge erfasst worden. Im November hatte die Zahl der registrierten Schutzsuchenden bei 206 000 gelegen, im Oktober bei 181 000. Die bayerische Landesregierung hatte bereits Ende Dezember erklärt, dass 2015 fast 1,1 Millionen Flüchtlinge eingereist seien - der Großteil davon über Bayern.

Das Bundesinnenministerium äußerte sich zu der Gesamtzahl für das vergangene Jahr zunächst nicht. Diese werde in den kommenden Tagen veröffentlicht, sagte ein Sprecher in Berlin. Er erklärte, in den vergangenen Tagen seien täglich zwischen 1500 und 3000 Flüchtlinge in Bayern angekommen - und damit weniger als in den Wochen zuvor. Es gebe jedoch noch immer einige Schwankungen bei den Zahlen. Ein klarer Trend sei nicht erkennbar.

Aus dem bayerischen Innenministerium hieß es, in den letzten Dezember-Tagen seien jeweils zwischen 3000 und 4000 Flüchtlinge angekommen. Lediglich am 1. Januar habe die Zahl unter 2000 gelegen und am 2. Januar unter 3000.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nordkorea wertet Trump-Worte als "Kriegserklärung"
Zuletzt wurde der Krieg der Worte zwischen US-Präsident Donald Trump und dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un immer schärfer. Inzwischen erkennt Nordkoreas …
Nordkorea wertet Trump-Worte als "Kriegserklärung"
Jamaika-Koalition steigt über Nacht in der Gunst der Deutschen
Hat die Jamaika-Koalition eine Chance? Die CSU beißt sich an der Obergrenze fest - und die Grünen wollen einen Partei-Linken verhandeln lassen. Alle News im Ticker.
Jamaika-Koalition steigt über Nacht in der Gunst der Deutschen
AfD-Plakat aufgehängt? Polizist droht Ärger
Hat ein Bundespolizist seine Kompetenzen überschritten? Im Internet kursieren Bilder, die den Mann in Arbeitskleidung beim Aufhängen eines Wahlplakats zeigen. Das könnte …
AfD-Plakat aufgehängt? Polizist droht Ärger
Kushner nutzte Privat-Email für Regierungssachen
Im Wahlkampf haben die Republikaner Hillary Clinton vorgewurfen, eine private Email-Adresse für Regierungssachen zu verwenden. Jetzt soll Jared Kushner, der …
Kushner nutzte Privat-Email für Regierungssachen

Kommentare