+
Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg.

Eröffnung noch vor Jahresende

Bericht: Nato baut Anti-Spionagezentrum in Polen

Warschau - Angesichts des angespannten Verhältnisses zu Russland baut die Nato einem Zeitungsbericht zufolge derzeit ein Kompetenz- und Schulungszentrum für Spionage- und Terrorismusabwehr in Polen auf.

Das sogenannte Centre of Excellence for Counter Intelligence solle Ende des Jahres in Krakau eröffnet werden, berichtete die Zeitung "Welt am Sonntag" aus Berlin unter Berufung auf Nato-Kreise. Auch Deutschland werde Personal der Bundeswehr dorthin entsenden.

Insgesamt zehn Nato-Mitgliedsstaaten sind dem Bericht zufolge bislang an der Einrichtung beteiligt - neben Polen auch Deutschland, Italien, Kroatien, Litauen, Rumänien, die Slowakei, Slowenien, Tschechien und Ungarn. Am vergangenen Mittwoch hätten Vertreter der jeweiligen Streitkräfte ein sogenanntes Memorandum of Understanding in Norfolk im US-Bundesstaat Virginia unterzeichnet.

Es werde erwartet, dass sich nach Eröffnung des inzwischen 24. Nato-Kompetenzzentrums weitere Staaten anschlössen, hieß es weiter. Die Einrichtung unter Führung Polens und der Slowakei sei ein Signal in Richtung Moskau. Die Spionageabwehr, insbesondere gegen die russischen Nachrichtendienste, solle verbessert werden, indem Wissen aus den Nato-Mitgliedstaaten zusammengeführt werde.

Wegen des bewaffneten Konflikts in der Ostukraine sind die Beziehungen zwischen dem Westen und Russland derzeit angespannt. In dem Konflikt, der seit dem Frühjahr vergangenen Jahres andauert, stehen sich prorussische Separatistenr und ukrainische Regierungstruppen gegenüber. Der Westen beschuldigt Russland, die Rebellen mit Kämpfern und Waffen zu unterstützen, was Moskau zurückweist.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Russische Stiftung bezahlte Krimreise von AfD-Politiker Pretzell
Koblenz - Marcus Pretzell von der AfD hat sich eine dienstliche Reise auf die Krim von einer russischen Stiftung bezahlen lassen. Für den Europaabgeordneten ist das …
Russische Stiftung bezahlte Krimreise von AfD-Politiker Pretzell
„Angriff gegen uns alle“: Frauenmärsche gegen Trump
Washington - Donald Trump bläst schon am ersten Tag seiner Präsidentschaft der Wind ins Gesicht. Weltweit gehen Frauen gegen den Republikaner auf die Straßen.
„Angriff gegen uns alle“: Frauenmärsche gegen Trump
Nationalisten üben in Koblenz den Schulterschluss
Koblenz - „Merkel muss weg“ rufen sie bei Pegida. Beim Treffen der Rechtspopulisten in Koblenz ertönt der gleiche Slogan. Rückenwind gibt den Teilnehmern der Sieg von …
Nationalisten üben in Koblenz den Schulterschluss
Tausende demonstrieren gegen Rechtspopulisten-Kongress
Koblenz - Bunte Fahnen, Transparente und die „Ode an die Freude“ haben Demonstranten dem Kongress europäischer Rechtspopulisten in Koblenz entgegengesetzt. Es kamen viel …
Tausende demonstrieren gegen Rechtspopulisten-Kongress

Kommentare