Wehrbeauftragter in Sorge

Bericht: Probleme beim Eurofighter noch größer als bisher bekannt

Kein Ruhmesblatt für die Bundesrepublik: Die Probleme beim Kampfjet Eurofighter sind einem Medienbericht zufolge größer als bisher bekannt.

Berlin - "Die Industrie hat uns im März 2018 über den vorübergehenden Ausfall eines Zulieferers von Ersatzteilen informiert", sagte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums auf Anfrage der Funke Mediengruppe (Samstagausgaben). "Aktuell arbeiten alle Beteiligten (...) mit Hochdruck an einer Lösung - wir sehen hier die Industrie in der Pflicht, an der Entwicklung einer schnellen und tragfähigen Lösung mitzuwirken." Der Vorsitzende des Verteidigungsausschusses im Bundestag, Wolfgang Hellmich (SPD), sprach von einem, "sehr ernsten Problem".

Lesen Sie auch: Lauter Knall: Luftwaffe erklärt Eurofighter-Einsatz über Bayern

Laut den Zeitungen wurde im Kühlsystem der Selbstschutzanlage des Jets ein Leck gefunden. Die Maschinen können zwar fliegen, seien aber auf einen echten Einsatz nicht vorbereitet.

Der Wehrbeauftragte des Bundestages, Hans-Peter Bartels (SPD), zeigte sich besorgt über die Ausrüstungsmängel bei der Bundeswehr. "Es ist zu wenig da. Und was da ist, hat oft eine kümmerliche Einsatzbereitschaft", sagte er. Mit der geplanten Neukonzeption der Streitkräfte würden die Anforderungen an die Einsatzbereitschaft noch "deutlich größer". Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) will die Bundeswehr neben den Auslandseinsätzen künftig wieder stärker auf die Bündnisverteidigung ausrichten.

Lesen Sie auch: Mangelnde Flugstunden: Bundeswehr-Piloten verlieren Lizenzen

afp

Rubriklistenbild: © dpa / Stefan Puchner

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

AfD-Spendenaffäre: Merkel lässt Weidel mit einem einzigen Satz auflaufen
Eine Spendenaffäre erschüttert die AfD. Fraktionschefin Alice Weidel sieht sich zu Unrecht beschuldigt und geht nun in die Offensive. Ein Parteikollege zieht die …
AfD-Spendenaffäre: Merkel lässt Weidel mit einem einzigen Satz auflaufen
Blackrock-Insider packt aus über Gehalt von Friedrich Merz und dessen Arbeitszeiten
Friedrich Merz hat öffentlich gemacht, wie viel Geld er pro Jahr verdient. Ein Insider hat nun über Merz‘ Gehalt bei Blackrock gesprochen.
Blackrock-Insider packt aus über Gehalt von Friedrich Merz und dessen Arbeitszeiten
UNO: Treibhausgas-Werte in Atmosphäre 2017 auf neuem Höchststand
Die Treibhausgas-Werte in der Atmosphäre sind im letzten Jahr laut den Vereinten Nationen wieder gestiegen.
UNO: Treibhausgas-Werte in Atmosphäre 2017 auf neuem Höchststand
Nach Khashoggi-Ermordung: Saudi-Arabien warnt die Welt vor „roter Linie“
Insider behaupten, dass Mitglieder der Königsfamilie verhindern wollen, dass Konprinz Mohammed bin Salman den Thron erklimmt. Sie bevorzugen dessen Onkel Ahmed Bin …
Nach Khashoggi-Ermordung: Saudi-Arabien warnt die Welt vor „roter Linie“

Kommentare