+
Das Bundeskabinett will die Erhöhung offenbar am 23. September beschließen.

"Bild"-Bericht

Um so viel will die Regierung Hartz IV anheben

Berlin - Hartz-IV-Empfänger sollen einem Bericht der "Bild"-Zeitung zufolge im kommenden Jahr mehr Geld erhalten. Allerdings ist die Summe wohl kleiner, als sich das viele erhofft hatten.

Der Regelsatz für Alleinstehende soll dann auf 404 Euro pro Monat steigen, wie die Zeitung unter Berufung auf einen Entwurf der Bundesregierung berichtet. Das entspräche fünf Euro mehr im Monat. Bei Paaren soll der Satz demnach um vier auf 364 Euro je Partner steigen. Der Satz für Kinder von Hartz-IV-Empfängern (0 bis 6 Jahre) solle um drei Euro auf 237 Euro steigen.

Wie das Blatt weiter berichtete, will das Bundeskabinett die Erhöhung am 23. September beschließen. Der Bundesrat soll demnach am 25. September zustimmen. Zum Jahreswechsel 2014/2015 war der Regelsatz für Alleinstehende um acht auf 399 Euro angehoben worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Laschet warnt CDU vor Siegesgewissheit
Berlin (dpa) - Der designierte nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet hat die CDU vor zu großer Siegeszuversicht bei der Bundestagswahl gewarnt.
Laschet warnt CDU vor Siegesgewissheit
AfD-Spitzenkandidatin Weidel will Kopftücher verbieten
Berlin (dpa) - Die AfD-Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl, Alice Weidel, fordert neben einem Verbot der Vollverschleierung jetzt auch ein Kopftuchverbot. Mit dem …
AfD-Spitzenkandidatin Weidel will Kopftücher verbieten
Magerer G7-Gipfel stößt auf scharfe Kritik
Die mageren Ergebnisse des G7-Gipfels lassen Schlimmes für den G20-Gipfel der Industrie- und Schwellenländer in Hamburg ahnen. Trump verkauft seinen Auftritt als Erfolg …
Magerer G7-Gipfel stößt auf scharfe Kritik
Oppermann stellt Geheimdienst-Zusammenarbeit mit USA infrage
Berlin (dpa) - SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann hat US-Präsident Donald Trump als Sicherheitsrisiko bezeichnet und die deutsche Geheimdienst-Zusammenarbeit mit den USA …
Oppermann stellt Geheimdienst-Zusammenarbeit mit USA infrage

Kommentare