1 von 8
Berlin gedenkt der Opfer des Mauerbaus vor 51 Jahren.
2 von 8
Mit dem rund 155 Kilometer langen Bollwerk wurde die deutsche Teilung zementiert, die mehr als 28 Jahre dauerte.
3 von 8
Mit der Mauer endete für die DDR-Bürger die letzte Möglichkeit, relativ gefahrlos in die Bundesrepublik zu gelangen.
4 von 8
Dennoch versuchten Zehntausende auf verschiedenen Wegen, die scharf kontrollierte Grenze zu überwinden.
5 von 8
Im Laufe der Jahrzehnte wurden die „Grenzsicherungsanlagen“ stetig ausgebaut, sodass es nur etwa 40.000 Menschen (davon etwa 5.000 in Berlin) gelang, diesen Todesstreifen zu überwinden.
6 von 8
Mit dem Fall der Mauer in der Nacht vom 09. auf den 10.11.1989 begann der Wiedervereinigungsprozess des geteilten Landes.
7 von 8
Die genaue Zahl der durch Minen und Selbstschussanlagen ums Leben gekommenen oder verletzten Flüchtlinge ist bis heute nicht bekannt.
8 von 8
Wissenschaftler der Freien Universität Berlin sollen daher in einem neuen Projekt alle Todesfälle an der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze untersuchen und die Biografien der Opfer erstellen.

Jahrestag: Berlin würdigt Opfer des Mauerbaus

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

US-Vizepräsident Pence: Venezuelas Maduro "muss weg"
Washington (dpa) - Mitten in der eskalierenden politischen und wirtschaftlichen Krise Venezuelas hat US-Vizepräsident Mike Pence der Opposition des Landes in einer …
US-Vizepräsident Pence: Venezuelas Maduro "muss weg"
Zahl der Asylanträge sinkt um 16 Prozent
Die Zahl der Menschen, die in Deutschland Asyl beantragen, sinkt weiter. Allerdings sind unter denjenigen, die hierzulande um Schutz nachsuchen, auch viele, die nicht …
Zahl der Asylanträge sinkt um 16 Prozent
Merkel und Macron beschwören Einheit Europas
Ein Signal gegen Nationalisten und Populisten: Merkel und Macron schlagen ein neues Kapitel der deutsch-französischen Beziehungen auf. Besonders wichtig ist die …
Merkel und Macron beschwören Einheit Europas
Nach Autobombenanschlag in Nordirland: War es "Neue IRA"?
Eine Autobombe explodiert mitten im Zentrum einer nordirischen Stadt. Erinnerungen an dunkle Zeiten werden wach, in denen die IRA jahrzehntelang gewaltsam gegen …
Nach Autobombenanschlag in Nordirland: War es "Neue IRA"?